20 neue Arbeitsplätze

DAF eröffnet Nutzfahrzeugzentrum am Lohfeldener Rüssel

Erste Ablieferungsinspektion: In der neuen Werkstatt führen Kfz-Technikermeister Thorsten Kolenda (40, von links), Nutzfahrzeug-Mechaniker Marco Köster (34) und Kfz-Mechatroniker Bogdan Karon (37) Prüf- und Diagnosearbeiten an einer neuen DAF-Sattelzugmaschine (460 PS) durch. Im Hintergrund steht ein kreativ gestalteter Kunden-LKW. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Von der Vermietung und dem Verkauf von LKW bis zur Reparatur und Wartung: Die Truck-Vertriebs- und Service-GmbH (TVS) hat am Montag ihr neues Nutzfahrzeugcenter im Güterverkehrszentrum Kassel in Betrieb genommen.

Damit ist jetzt auch der niederländische Lastwagenhersteller DAF neben Mercedes-Benz, Scania, Volvo, MAN und Iveco mit einem Nutzfahrzeugzentrum im Kassler Osten vertreten. Der DAF-Händler bietet an seinem fünften Standort dieser Art in Deutschland außer dem Vertrieb einschließlich Teile und Service rund um das Truck- und Trailergeschäft die herstellerunabhängige Reparatur und Wartung von Fahrzeugen an. Mit der TVS GmbH sind zahlreiche Branchenpartner, wie der Tankstellenbetreiber Aral, die Nutzfahrzeug- und Trailervermietung Paclease, der Aus- und Weiterbildungsanbieter für Berufskraftfahrer SVG sowie die Speditionen Schilling und Solve Trans am neuen Standort in Lohfelden vertreten. Noch folgen werden nach Angaben des Unternehmens Markenvertretungen von Solarisbus, TollCollect und einem Lieferanten für Luftdruck- und Bremssysteme.

„Fuhrparkbetreiber hatten bislang nur wenige Anlaufstellen in Kassel, das ändern wir jetzt mit unserem Nutzfahrzeug-Servicecenter“, sagte Bernd-Rolf Mock (45). Gemeinsam mit Vertretern von Partnerunternehmen und dem Geschäftsführer des Zweckverbands Raum Kassel, Andreas Güttler, durchtrennte der TVS-Verkaufsleiter vor dem Gebäude ein Band, um den Betrieb am neuen Standort symbolisch freizugeben.

Herzstück des neuen Zentrums sind sechs rund 30 Meter lange Bahnen in einer lichtdurchfluteten Werkstatt, die selbst die Reparatur oder Wartung von Lang-LKW erlauben. Die Fahrzeuge können das Gebäude vollständig umfahren, damit entfallen zeitraubende Rangierarbeiten. „Wir haben hier mit unserer modernen und zukunftsorientierten Werkstatt 20 neue Langzeit-Arbeitsplätze eingerichtet“, die Mitarbeiter seien mehrere Monate in Heiligenstadt (Thüringen) auf ihre neue Aufgabe vorbereitet worden, sagte Verkaufsleiter Rolf-Bernd Mock während der Inbetriebnahme des neuen Centers. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.