Auftritt mit Musiker Samuel Harfst im Bürgerhaus

Bei „Wetten, dass..?“ verunglückter Samuel Koch liest in Kaufungen

Durch den Glauben verbunden: Samuel Harfst (links) und der querschnittsgelähmte Samuel Koch treten bei einer Konzertlesung gemeinsam im Bürgerhaus Kaufungen auf. Foto: nh

Kaufungen. „Schritt zurück“ heißt das Album des Musikers Samuel Harfst – „Zwei Leben“ das Buch von Samuel Koch, der durch einen tragischen Unfall bekannt wurde.

Der heute 25-Jährige Koch hatte sich als Kandidat der ZDF-Show „Wetten, dass..?“ am 4. Dezember 2010 in Düsseldorf bei dem Versuch, mit speziellen Sprungfedern über ein fahrendes Auto zu springen, schwer verletzt und ist seither gelähmt.

Zu einer Konzertlesung am Mittwoch, 4. September, 19.30 Uhr, sind der Musiker und der Schauspieler mit demselben Vornamen zu Gast im Bürgerhaus Kaufungen. Der Kaufunger Bürgersaal fasst 340 Plätze. Rund 200 Karten für die Veranstaltung, bei der sich die beiden auch den Fragen der Besucher stellen werden, sind bereits verkauft.

Vor zwei Jahren besuchte der Musiker den „Wetten, dass..?“-Kandidaten in einer Schweizer Rehaklinik und sang für ihn. Harfsts Lied „Privileg zu sein“ brachte die beide zusammen. Seither sind sie Freunde. Nun sind Samuel Harfst und Samuel Koch gemeinsam auf Tour. Die Musik von Harfst (27) wechselt sich mit den autobiografischen Erzählungen des querschnittsgelähmten Koch ab.

Verhängnisvoller Sprung

In seinem Buch „Zwei Leben“ erzählt Koch von seinem Leben vor dem verhängnisvollen Sprung, mit dem sein zweites Leben als Schwerbehinderter beginnt. Getragen von seinem christlichen Glauben, entscheidet sich Samuel Koch, nicht aufzugeben. Auf der Bühne berichtet der frühere Kunstturner von einem Leben, in dem nichts mehr so ist, wie es war.

In Harfsts Liedtext von „Privileg zu sein“ heißt es: „Das wird ein Wunder sein, weder zu groß, zu klein.“ Und an ein solches Wunder grenzt es auch, dass Koch inzwischen wieder einzelne Finger und Zehen bewegen kann.

„Wir wollen auf verschieden Arten Hoffnung in die Gesellschaft tragen“, sagt Thorsten Riewesell, der die Veranstaltung in Kaufungen mit organisiert. Er kennt den Musiker Harfst privat. Durch dessen Kontakt zu Koch kam die Idee zustande, auch in Kaufungen eine Konzertlesung zu veranstalten. Riewesell ist Geschäftsführer und Gründer von Coach Media, einer Eventagentur mit Sitz in der Lossetalgemeinde. Die Agentur ist ein Ableger von „Jumpers“, einer Initiative, die Jugendlichen Perspektiven für die Zukunft aufzeigen möchte.

Die Einnahmen aus der Konzertlesung mit Koch und Harfst gehen an das Jumpers-Projekt in Kaufungen, ein Mentoringprogramm für Schüler, die sich aus unterschiedlichen Gründen in Schule und Leben schwertun.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.