Sanierung der Baunataler Feuerwache: Mehr Platz für Einsatzwagen

+
Platzmangel: Die Fahrzeuge stehen in der Fahrzeughalle teilweise hintereinander. Das hatten Prüfer vor einiger Zeit auch bemängelt.

Baunatal. Die Erweiterung der Feuerwache in Altenbauna nimmt Konturen an. Die Planung steht, die Architektenleistungen wurden schon europaweit ausgeschrieben. Kernstücke der Erweiterung sind der Bau einer zusätzlichen Fahrzeughalle, die Aufstockung der bestehenden Halle und die Erweiterung des Verwaltungsbereiches.  

Das erläuterte Uwe Zahnwetzer von der Stadt Baunatal, der das Projekt betreut.

Anlass für die Erweiterung sind Defizite im Platzangebot des rund 30 Jahre alten Gebäudes. So stehen zum Beispiel in der Fahrzeughalle mit sechs Stellplätzen kleinere Fahrzeuge schon mal hintereinander, was keine optimalen Arbeitsabläufe mehr gewährleistet.

Geplant ist daher auf dem Gelände neben dem Haupttor zur Ulmenstraße hin eine zweite Halle. Sie wird zwei Stellplätze für Großfahrzeuge, die Container aufnehmen können, und drei Zugänge für die Container selbst bieten.

Uwe Zahnwetzer

Zusätzlich wird die alte Fahrzeughalle aufgestockt. Dort wird nach Auskunft von Uwe Zahnwetzer unter anderem ein Schulungsraum eingerichtet, dazu kommen Büro- und Aufenthaltsräume.

Schließlich wird auch der Verwaltungstrakt mit der Leitstelle und den Umkleiden in südlicher und nördlicher Richtung zur Aue- und Ulmenstraße hin erweitert. Die Umkleiden und Sanitärbereiche werden erneuert und vergrößert und für Feuerwehrmänner und -frauen getrennt unterteilt. Dazu entstehen im Anbau Büroräume für die hauptberuflichen Einsatzkräfte.

Rund drei Millionen Euro sind für das Projekt veranschlagt, mit Zuschüssen von 200.000 Euro rechnet die Stadt vom Land Hessen.

„Sportliches Ziel“

Nachdem 2012 mit der Projektstudie begonnen worden war, geht man im Baunataler Rathaus davon aus, dass Anfang Oktober der Planungsauftrag vergeben werden kann - auch wenn das laut Pressesprecher Thomas Briefs „ein sportliches Ziel“ sei. Der Bauantrag könnte dann zum Jahreswechsel im Dezember/Januar gestellt werden. Für die neue Fahrzeughalle rechnet die Stadt für März 2014 mit der Genehmigung, Baubeginn könnte dann im April 2014 sein. Mit dem Abschluss des Projekts Feuerwache wird für Ende 2015 kalkuliert.

Von Stefan Wewetzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.