Neues Konzept wird erarbeitet

Stiftskirche: Sanierung geht erst 2014 weiter

Kaufungen. Die Sanierung der Stiftskirche in Oberkaufungen wird erst 2014 fortgesetzt. Die einzelnen Bauabschnitte müssten neu geplant werden, sagte Dekanin Carmen Jelinek, Vorsitzende des Bauausschusses und des Fördervereins Stiftskirche, am Montag auf HNA-Anfrage.

Das bei einem Krisentreffen am vergangenen Freitag garantierte Fördergeld des Landes Hessen und der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen-Waldeck (insgesamt jeweils 300.000 Euro pro Jahr) stünden über das laufende Jahr hinaus zur Verfügung, so Jelinek. Im Oktober werde man bei Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) für 2014 einen Antrag auf Fördergeld aus dem Bundesprogramm für Kulturdenkmäler von nationaler Bedeutung stellen.

Wie berichtet, hatte Neumann die auf sieben Jahre zugesagte Förderung (150.000 Euro pro Jahr) überraschend gestrichen und damit den Sanierungsstopp ausgelöst. Es gebe „begründete Hoffnung“, so die Dekanin, dass der neue Antrag positiv beschieden wird.

Wenn dann 2014 im Idealfall 450.000 Euro zur Verfügung stehen, sollen zunächst der sogenannte Archivturm und dann die stark in Mitleidenschaft gezogene Westseite des Kirchturms saniert werden. Die Sanierung des Kircheninneren wird wahrscheinlich auf das Jahr 2016/2017 verschoben. Der Bauausschuss wird sich am 10. September mit dem weiteren Fortgang der Arbeiten beschäftigen.

Unterdessen hat der Förderverein Stiftskirche eine positive Bilanz seiner Sponsorenwanderung auf dem Lutherweg in Thüringen und Sachsen-Anhalt gezogen. Bei der Tour, während der sich 26 Wanderer auf die Spuren des Reformators begaben, kamen über 5000 Euro an Spenden zusammen.

Info: www.foerderverein-stiftskirche-kaufungen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.