Sanierung von Mehrzweckhalle liegt auf Eis

Niestetal. Die in die Jahre gekommene Mehrzweckhalle in der Nachbarschaft des Niestetaler Rathauses wird vorerst nicht saniert. Während ihrer Sitzung am Donnerstagabend legten die Abgeordneten die Pläne wie erwartet auf Eis. Die Entscheidung fiel einstimmig.

Das Sanierungskonzept des Kasseler Architekturbüros Hegger-Hegger-Schleiff, das das Parlament 2009 in Auftrag gegeben hatte, wurde lediglich zur Kenntnis genommen. Über das weitere Vorgehen in Sachen Mehrzweckhalle soll beraten werden, wenn der Haushalt für das Jahr 2013 vorliegt. Wie berichtet, sah das von der Gemeinde unter Verschluss gehaltene Konzept dem Vernehmen nach vor, die Mehrzweckhalle energetisch zu sanieren, aber auch zu erweitern. Dafür wäre ein Millionenbetrag erforderlich. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.