Vorstand des FTSV Heckershausen stimmte die Mitglieder auf das wesentliche Projekt 2012 ein

Sanierung der Stahlbergbaude steht an

Gut besucht: 40 Vereinsmitglieder waren am Neujahrstag zum 57. Neujahrsempfang des FTSV gekommen. Fotos: Kisling

Ahnatal. Die Neujahrsbegrüßung des FTSV Heckershausen hat bereits eine beachtliche Tradition. Schon zum 57. Mal lud der Vorstand die Vereinsmitglieder am Neujahrstag in das Vereinsheim Stahlbergbaude ein, um das neue Jahr zu begrüßen.

„Es ist immer schön, wenn sich die Vereinsfamilie gleich am ersten Tag im neuen Jahr sieht“, erklärte Bernd Klenke, Vorsitzender des FTSV. 40 Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt, ein aus Sicht des Vereins erfreuliches Resultat.

In seiner traditionellen Neujahrsansprache blickte Klenke sowohl in das kommende Jahr als auch in die Vergangenheit. Hintergrund sind die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Gemeinde Ahnatal und der damit verbundene Festakt, bei dem der FTSV Heckershausen eine zentrale Rolle spielen wird. Dies nahm Bernd Klenke zum Anlass, um auf die lokalsportliche Entwicklung der letzten 40 Jahre einzugehen und den Stellenwert, den der FTSV zum Zusammenwachsen der Gemeinde beigetragen hat, hervorzuheben.

Beispiele seien die TSG und JSG Ahnatal, das Ahnataler Kartoffelfest sowie die Ahnataler Tischtennismeisterschaften. „Heckershausen und Weimar haben Stück für Stück zusammengefunden, auch dank der ehrenamtlichen Vereinsarbeit“, meinte Klenke.

Für 2012 stehe mit der Grundsanierung der Stahlbergbaude eine gewaltige Aufgabe vor dem FTSV, sowohl was die Finanzierung als auch das Engagement und die freiwillige Unterstützung bei den Arbeiten angehe. „Unser Ziel muss es sein, eine Aufbruchsstimmung in den Verein zu bringen. Schließlich sollen in erster Linie die Vereinsmitglieder von der Sanierung profitieren“, gab Klenke als Ziel aus.

Dieses wird dann ein neuer Vorstand in die Wege leiten müssen, denn bei der Jahreshauptversammlung am Samstag, 21. Januar, ab 19 Uhr im Heckershäuser Gemeindezentrum, stehen neben den Vereinsehrungen auch Wahlen auf dem Programm. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.