SPD-Bezirkschef kritisiert Kabinettsliste

Schaub kritisiert Kabinettsliste: Zu wenig Nordhessen

+
Manfred Schaub

Baunatal. Nordhessens SPD-Chef Manfred Schaub übt harsche Kritik an der am Dienstag bekannt gewordenen schwarz-grünen Kabinettsliste. „Nordhessen spielt für die schwarz-grüne Landesregierung keine Rolle“, sagte der Baunataler Bürgermeister. 

Mit der künftigen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann als einziger Ressortchefin aus Nordhessen präsentiere sich die neue Regierung „unmodern und Wiesbaden-zentriert“. Selbst mit den beiden Staatssekretären Mark Weinmeister und Wolfgang Dippel betrage der Anteil der nordhessischen Kabinettsmitglieder lediglich „armselige 15 Prozent“, moniert Schaub, der Mitglied des SPD-Bundesvorstands ist. Die Unterbesetzung mit Nordhessen zeigt nach Meinung des SPD-Bezirksvorsitzenden „dass die neue Landesregierung kein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung des ländlichen Raums legt“.

Für den Fall eines SPD-Wahlsiegs bei der Landtagswahl oder der Bildung einer schwarz-grünen Koalition hatte SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel für Schaub den Posten des Regierungspräsidenten in Kassel vorgesehen. (ket) 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.