"Unlösbare Differenzen"

Nach Streit im Verein: Carneval-Club Elgershausen sucht Narren

Schauenburg. Markus Busch, Vorsitzender und Präsident des Carneval-Club-Elgershausen (CCE) plagen große Sorgen. Nach der Neuwahl des Vorstands im Frühjahr dieses Jahres haben viele Mitglieder und Vorstandsmitglieder wegen unlösbarer Differenzen innerhalb des Vereins das Handtuch geworfen.

Insgesamt 25 Leute sind ausgetreten, darunter die komplette Prinzengarde. „Es sind viele federführende Leute gegangen“, sagt der Vorsitzende. Darunter auch Sitzungspräsident Lars Ring, der in jeder Session als Zugpferd des Vereins die Gäste mit seinen Auftritten zum Lachen gebracht hat.

In Sorge: Markus Busch, Vorsitzender und Präsident des CCE ist auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die Spaß am Karneval haben.

Durch den Wegfall vieler Programmpunkte kann der CCE nun keine mehrstündige Karnevalssitzung mehr auf die Beine stellen. „Wir haben zwar ein neues Tanzpaar und unsere Damen haben sich bereit erklärt, auf die Bühne zu gehen, trotzdem sind wir zu wenig Leute“, sagt Busch und setzt alles daran, den Verein zu retten. Nach wiederholten Vorstandswahlen im Oktober hätte man jetzt hochmotivierte Leute am Start.

Während die Juniorengarde mit neun Mitgliedern gut aufgestellt sei, hätte der CCE bei der Kindertanzgruppe, den Wild Kids, leider einige Abgänge zu verzeichnen, bedauert er. Von elf Kindern ist die Garde auf sechs geschrumpft.

Carneval der Vereine

Um den Schauenburgern dennoch einen amüsanten Abend darzubieten, hat Markus Busch nun eine Idee. „Ich plane einen Karneval der Vereine, an dem regionale Gruppen, Vereine und Privatleute teilnehmen können“, erklärt der Vorsitzende. Jeder, der mal auf der Bühne stehen wolle, könne mitmachen.

Auch gibt es schon Angebote von Karnevalsvereinen aus Vellmar und Röhrenfurth (Melsungen), die die Elgershäuser mit Programmpunkten unterstützen wollen. Durch den Weggang der langjährigen Mitglieder könne es in dieser Session auch nur eine „verkürzte Geschichte“ mit einer Sitzung am 9. Februar und dem Kinderkarneval am 11. Februar geben, betont Busch.

Um in Zukunft wieder selbstständig eine große Auswahl an Programmpunkten auf die Bühne bringen zu können, ist der Carneval-Club nun auch langfristig auf der Suche nach neuen Mitgliedern. „Bei uns stehen nicht die sportlichen Leistungen, sondern der Faktor Spaß ganz oben“, betont der Präsident.

Außerdem erwarte die neuen Mitglieder ein tolles Team, geschulte Trainerinnen mit Zertifikat vom Bund Deutscher Karneval sowie Vereinsfahrten, Sommerfeste, Weihnachtsfeiern und diverse Ausflüge.

Wer Lust hat, beim diesjährigen Schauenburger Karneval mitzuwirken oder gleich im Carneval-Club-Elgershausen mitmachen will, ist jederzeit willkommen.

Kontakt: Markus Busch, Tel.: 0157 / 80383958 oder einfach per E-Mail an ccelgershausen@t-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.