Vereisung an Seilen

Frost stoppt Aufbau von Windpark in Schauenburg

Schauenburg. Die Minusgrade sind dafür verantwortlich, dass der Aufbau des Windparks am Lindenberg am Montag erneut unterbrochen werden musste.

Frost und Nebel sorgten für eine starke Vereisung der Seile an dem 150 m hohen Maxi-Kran. Auch der Windmesser auf dem Maschinenhaus der im Bau befindlichen zweiten Windkraftanlage ist komplett eingefroren. Die Nabe und die Rotorblätter liegen unterhalb des Turms bereit.

Ob die Arbeiten am Dienstag fortgesetzt werden können, sei nach Informationen der Bauleitung von den Temperaturen und auch vom Wind abhängig. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.