Beteiligung an Windpark Lindberg wird beraten

Haushalt ausgeglichen: Wieder mehr Geld in Schauenburg

Windpark auf dem Lindenberg: Daran will sich die Gemeinde finanziell beteiligen. Solche Spielräume ergeben sich jetzt durch eine positive Haushaltsentwicklung. Archivfoto: Kühling

Schauenburg. Schließung von Dorfgemeinschaftshäusern? Verkauf von Sportplätzen als Bauland? Erhöhung von Steuern und Gebühren? Über viele Jahre hat sich die Gemeinde Schauenburg mit Sparschritten und Konsolidierungsprogrammen herumgeschlagen.

Jetzt stellte Bürgermeisterin Ursula Gimmler (CDU) in der jüngsten Parlamentssitzung in Elgershausen mit dem Nachtragshaushalt 2015 überraschend einen ausgeglichenen Etat vor.

Während Anfang des Jahres der Haushalt noch ein Minus von rund 600.000 Euro aufwies, schließt der Nachtrag mit einem leichten Plus von 25 000 Euro ab. Bis ins Jahr 2018 soll sich die positive Entwicklung der Gemeindefinanzen fortsetzen. Dort rechnet die Verwaltung bereits mit einem Überschuss von 410.000 Euro.

Die Rathauschefin berichtete davon, wie überrascht auch die zuständigen Mitarbeiter im Rathaus über diese positive Entwicklung waren. „Alle haben nochmal gerechnet, ob das wirklich sein kann“, sagte sie. Dennoch riet Gimmler zur Vorsicht. Die Gemeinde könne ihre Sparbemühungen jetzt zwar entspannter angehen, dennoch dürfe man dabei nicht gleich wieder von großen Projekten träumen. Und so erläuterte die Bürgermeisterin das Plus in der Kasse: „Der Anstieg der Erträge lässt sich im Wesentlichen auf die Vermarktung der Wohn- und Gewerbegrundstücke sowie die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland zurückführen. Dies hat für einen Anstieg der Gemeindefinanzen gesorgt.“

Grundsätzlich will die Gemeinde jetzt wieder mehr Geld investieren. Im Haushalt sind beispielsweise 700.000 Euro für eine Beteiligung am Windpark Lindenberg vorgesehen. Ehe dieser Schritt aber beschlossen wird, wollen die Gemeindevertreter noch detailierte Unterlagen auf dem Tisch haben. Die Beteiligung an dem Windpark wird deshalb in einem extra Punkt in der nächsten Sitzung beraten - ebenso wie der Haushalt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.