Kassel im Jahresrückblick, Teil 3: Rentner versetzte Straßenschilder

+
Tatkräftig: Der 81-jährige Fritz Reuter versetzte in Elgershausen zwei Straßenschilder, die vorher auf dem Bürgersteig standen.

Schauenburg. Er hat sich gewundert, geärgert und dann hat er gehandelt: Der 81-jährige Fritz Reuter aus Schauenburg-Elgershausen sorgte im Sommer für Schlagzeilen.

Direkt vor seinem Grundstück waren zwei Schilder angebracht, die ziemlich störend im Weg rumstanden. Genauer gesagt auf dem Fußweg. Eine gefährliche Ecke sei das gewesen, sagte der tatkräftige Rentner. Mit dem Kinderwagen oder dem Rollstuhl seien die Leute da kaum vorbeigekommen und hätten auf die Straße ausweichen müssen. Der Ortsbeirat hatte sich auch schon eingeschaltet. Eine Reaktion von der zuständigen Behörde Hessen Mobil gab es aber nicht. Als vor seinen Augen ein Rollstuhlfahrer vom Bordstein rutschte, schritt Fritz Reuter zur Tat.

Er hebelte die Befestigungsrohre aus der Verankerung im Bürgersteig, bohrte Löcher in seine Gartenmauer und montierte die Schilder mit der Unterstützung eines Nachbarn dort fest. Problem gelöst? Mitnichten, denn so einfach geht das nicht. Fand zumindest Hessen Mobil. Die Reaktion kam diesmal prompt. Viele Gespräche und einen Ortstermin mit Bürgermeisterin Ursula Gimmler, Hessen Mobil und der Straßenmeisterei später gab es eine Lösung. Der drohenden Anzeige könne Fritz Reuter entgehen, wenn er 100 Euro an einen gemeinnützigen Verein spende. Das brachte die Nachbarn in Elgershausen auf den Plan. Sie drückten Fritz Reuter Geld in die Hand und klopften ihm auf die Schulter. Sogar eine Flasche Schampus habe vor seiner Tür gestanden, berichtet der Schilder-Mann. Er hat gespendet, die Anzeige ist vom Tisch. Einsatz gelohnt Und die Schilder? Die stehen nicht mehr auf dem Bürgersteig, sondern auf dem Grundstück des Rentners. Ordnungsgemäß und unter Behördenaufsicht montiert. Der Einsatz von Fritz Reuter hat sich gelohnt. (tos)

Kassel im Jahresrückblick:

Teil 1: Das Jahr der Baustellen

Teil 2: Unwetter nach Pfingsten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.