Kritik an Busverbindungen zu Ratio-Land in Baunatal

+
Startpunkt Stadtmitte: Vom Baunataler Zentrum aus kann man zum Beispiel mit dem Bus 62 direkt zum neuen Ratio-Land fahren. Wer aus Großenritte oder Altenritte kommt, muss allerdings hier umsteigen.

Baunatal/Schauenburg. Der Busverkehr in Baunatal sorgt weiterhin für Gesprächsstoff. Vor allem die Aussicht, dass mit dem nächsten Fahrplanwechsel im Dezember Verbindungen nicht besser, sondern zum Teil schlechter werden, ruft Kritik hervor.

Dabei geht es auch darum, wie das neue große Einkaufszentrum Ratio-Land in Hertingshausen, das am 13. März eröffnet, per Bus erreichbar sein wird.

Von Elgershausen aus zum Beispiel wird man mit der Anruf-Sammel-Taxe bis zur Straßenbahn-Endstation in Großenritte fahren, von dort zur Baunataler Haltestelle rollen und dann nach einem zweiten Umstieg mit dem Bus das Ratio-Land ansteuern können.

Aus zwei Baunataler Stadtteilen muss man zumindest einmal umsteigen.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Von Ingrid Jünemann

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.