Der Verein Schauenrock hatte zum Festival in die Disko Savoy eingeladen

Musik gegen Winterspeck

Jens Magnus

Schauenburg. Warum viel Geld für den Besuch im Fitnessstudio ausgeben, wenn man den „Winterspeck abzappeln“ kann? Unter diesem Motto hatte der Verein Schauenrock für Samstagabend in die Diskothek Savoy nach Elgershausen eingeladen.

Zum zweiten Mal wurde das in loser Folge stattfindende Schauenrock-Festival in dem in der Region bekannten Club gefeiert.

Die ersten Male fand das Festival im Gasthaus Himmel statt. Diese Lokalität erwies sich jedoch als zu groß für das Event, das größtenteils eingefleischte Rockfans anspricht. So wurde es von den Organisatoren Jens Magnus, Achim Stamm und Frank Döring kurzerhand in kleinere Lokale verlegt.

Auftritt von Jürgen Drews

Gisela Reuter-Koch erinnert sich noch gut an die Zeit, in der es im Savoy, das damals noch Kettel-Club hieß, legendäre Konzerte mit bekannten Livebands gab. „Besonders hat mir damals ein Auftritt von Jürgen Drews gefallen“, sagte die 52-jährige Elgershäuserin, die mit ihrer Schwester Elke Reuter unterwegs war.

An diesem Abend gab es keine Schlager. Daefa startete mit jeder Menge Energie in den Abend. Bei der Gruppe aus Berlin wechselten sich Funk und Hardcore-Beats mit Punk ab. Danach stand mit Bloodmother die zweite Liveband auf der Bühne. Die fünf Musiker beschreiben sich selbst als Natur, Ursprünglichkeit, Phantasie und Freiheit – losgelöst vom strukturierten Alltag. Bloodmother zeigten gefühlvolle Melodien, klassischen Rock und poetische Texte.

Dabei konnten natürlich die Gäste auch nicht stillstehen und ließen sich von den harten Klängen mitreißen. Am Ende war das Motto ganz sicher erfüllt und die Feiernden des Schauenrock-Festivals hatten jede Menge Winterspeck beim Abzappeln verloren.

Das nächste Schauenrock-Festival gibt es am 22. Februar ab 20 Uhr in der Rittersburg in Elgershausen. Dann sorgen Bettyford und Riphity für die harten Beats.

Von Tina Hartung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.