Foto entstand in Schauenburg-Hoof

Rätsel um Bild von Kneipe gelöst: Das steckt hinter der Aufnahme

Stammtisch mit Wirtsleuten: Das Foto entstand in der Gaststätte „Zum Bahnhof“ in Schauenburg-Hoof. Hinten sind Julia und Meinhardt Gumpert mit ihrem Sohn zu sehen. Foto:  nh

Kassel. Mit einem Aufruf haben wir unsere Leser um Mithilfe gebeten. So wurde das Rätsel um diese im Foto abgebildete Kneipenszene gelöst.

Die Aufnahme, die auf einer Postkarte überdauert hat, zeigt eine Gaststätte in Schauenburg-Hoof. Es handelt sich um die Gaststätte „Zum Bahnhof“ an der Kassel-Naumburger Kleinbahn. Christian Abendroth, der neben der Märchenwache auch im Schauenburger Geschichtsverein aktiv ist, hat dazu einige Informationen gesammelt.

Christian Abendroth

Das Gasthaus (zuletzt hieß es „Deutsches Haus“) war demnach schon früh als „Casino“ im Ort bekannt. Als das Foto vor etwa 90 Jahren entstand, wurde die Gaststätte von dem Ehepaar hinten links im Bild betrieben. Dort sind Meinhardt Gumpert mit seiner Frau Julia (geborene Oppenheim) gemeinsam mit ihrem Sohn Erich zu sehen. Wer die Männer im Vordergrund sind, ist nicht bekannt. Die Gumperts waren über mehrere Generationen Land- und Gastwirte in Hoof. Zwei Jahre nachdem die Nationalsozialisten an die Macht gekommen waren, wanderte die jüdische Familie 1935 nach Argentinien aus. Zu den Nachkommen gibt es nach Angaben von Christian Abendroth briefliche Kontakte.

Meinhardt Gumpert sei ein angesehener Bürger von Hoof gewesen. Das nationalsozialistische Hetzblatt „Der Stürmer“ habe dagegen gewettert, dass er viele Jahre lang den Kriegerverein im Dorf geführt hat. Bekannt ist, dass Gumpert 1926 einen Saal anbauen ließ, um den Vereinen Aufführungsmöglichkeiten zu bieten. 1935 hat er das Gasthaus und die Landwirtschaft verkauft. Nach dem Krieg wurde die Gaststätte weiter betrieben. Später war in dem Haus eine Pizzeria und zwischenzeitlich ein Sado-Maso-Club. Seit einigen Jahren steht es leer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.