Treffpunkt in Martinhagen: Wirtin dreht den Zapfhahn auf

Schauenburg. Mit ihrer Gaststätte Treffpunkt sorgt Martina Bollerhey in Martinhagen gleich für zwei Dinge: Sie betreibt ein Stück Ortsbelebung und sie liefert einen Beitrag zur Ortsgeschichte. Ab heute (18 Uhr) hat die Gastwirtschaft an der Wattenbergstraße, eines der ältesten Häuser im Ort, nach umfangreicher Renovierung wieder geöffnet.

40 bis 50 Leute zählt die Gastwirtin zu ihrem Stammpublikum. „Ich finde es bedauerlich, dass so etwas in anderen Orten einschläft“, sagt Bollerhey. Die 49-Jährige, die in dem Haus wohnt und die nebenher noch in einem Büro arbeitet, ist demgegenüber sehr motiviert. Bisher hatte sie drei Abende in der Woche geöffnet, nach der dreimonatigen Renovierung wolle sie möglicherweise an vier Abenden Gäste begrüßen.

Alte Inschrift

70.000 Euro investierte Martina Bollerhey bereits im Jahr 2006 im Rahmen der Dorferneuerung in das alte Fachwerkhaus im Ortskern. Eine alte Inschrift belegt das Entstehungsjahr des Gebäudes. Dort heißt es, dass das Haus 1830 von Johannes Diederich Reitz und seiner Ehefrau Anna Catharina, Geborene Grede, gebaut wurde. Anfang des 20. Jahrhunderts befand sich bereits eine Gaststätte in dem Haus. Fotos aus dem Jahr 1930 zeigen die Familie Rost vor ihrer Gastwirtschaft H. Rost.

Spaß an der Historie: Karl Schmidt (77) hat die alten Zapfhähne zum Aufhängen in einen Rahmen gepackt.

Martina Bollerhey und ihre Helfer haben nun einiges in der Gaststätte geändert. Die über 50 Jahre alte Theke sei rausgeflogen, berichtet Bollerhey. Außerdem hat sie die Herrentoilette erneuert, Decken und Wände auf Vordermann gebracht, die Beleuchtung auf LED umgestellt und moderne Möbel für den Gastraum gekauft. Der neue Boden aus Eichendielen lädt zum Verweilen ein. „Als die alte Theke raus war, habe ich gedacht, das wäre auch ein schönes Wohnzimmer“, sagt die Wirtin.

Lebensgefährte Norbert Banze freut sich ebenfalls über das Ergebnis. Toll sei, „dass generationsübergreifend ein Treffpunkt entsteht“, sagt er. Und Martina Bollerhey ergänzt: „Es ist gut, dass es bei manchen Leuten noch mehr als Whatsapp gibt.“

Öffnungszeiten: Montag, Freitag und Samstag ab 19 Uhr, möglicherweise demnächst auch mittwochs ab 19 Uhr.

Von Sven Kühling 

Eröffnung: Am heutigen Donnerstag ab 18 Uhr, weiter am Wochenende am Freitag und Samstag ab 19 Uhr.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.