Vandalismus: Täter schalteten Kläranlage ab

Schauenburg. Vandalismus an der Kläranlage bei Breitenbach: Unbekannte Täter rissen am vergangenen Sonntag gegen 14.40 Uhr Rohre aus der Verankerung und warfen diese in ein Klärbecken.

Außerdem rissen sie elektronische Schalter ab und betätigten einen Notknopf. Dadurch wurde die Kläranlage vorübergehend außer Betrieb gesetzt. Polizeisprecher Torsten Werner gibt die Schadenhöhe mit 500 Euro an.

Laut Werner kletterten die Täter vermutlich über den Zaun oder das Tor auf das Gelände der Anlage der Gemeindewerke Schauenburg an der Landesstraße zwischen Breitenbach und Bad Emstal-Sand. Durch das Betätigen des Notschalters sei die Anlage an den Emswiesen ab 14.43 Uhr abgeschaltet worden. Der genaue Zeitpunkt sei bekannt, weil die Störung automatisch auf das Handy des Wassermeisters gemeldet wurde.

Der Betrieb der Kläranlage sei nicht gefährdet gewesen, sagt Kathleen Hach vom Schauenburger Bauamt. Es handele sich um eine biologische Kläranlage. „Da passiert nicht so schnell etwas. “

Dennoch ist die Mitarbeiterin des Rathauses verärgert. Schließlich werde der Gebührenzahler letztendlich durch solche Vandalismusschäden belastet.

Laut Hach rissen die Täter nicht nur Rohre der Rinnenreinigungsanlage ab, sie nahmen auch eine Glasscheibe von dem Gelände mit.

Die Polizei hofft nun, den Tätern durch Zeugenhinweise auf die Spur zu kommen. (sok)

Hinweise an das Polizeirevier Süd-West in Baunatal, 05 61/9 10 26 20, oder an das Polizeipräsidium Kassel, 05 61/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.