Aufbau hat sich verzögert

Schauenburger Wetterstation wächst erst jetzt

Schauenburg/Kassel. Eigentlich sollten Wetterdaten aus Schauenburg bereits im vergangenen Jahr raus in die ganze Welt gehen. Doch der Aufbau der Wetterstation nahe dem Hochwasserbecken Katzenmühle zwischen Elgershausen und Hoof hat sich verzögert.

Projektleiterin Elke Diederich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach verweist auf die vielen Baustellen, die das Hessische Baumanagement zu betreuen habe. Im Spätsommer, spätestens aber im Herbst solle die Wetterstation für die gesamte Region Kassel dann fertig sein. „Die Bauarbeiten haben begonnen. Die Fundamente sind ausgehoben, die Stromkabel sind verlegt“, sagt Diederich. Sobald die neuen Messgeräte ans Netz gingen, werde die jetzige Wetterstation an der Heinrich-Schütz-Allee in Kassel abgebaut.

Die Kasseler Anlage ist inzwischen ungeeignet für die Aufzeichnung von Wetterdaten. Nach Angaben des DWD sind Bäume in der Nachbarschaft des Grundstückes mittlerweile so hoch gewachsen, dass die Aufzeichnungen der Messgeräte dadurch beeinflusst werden.

Auch ein früher genutztes Beobachterhäuschen sei inzwischen völlig verwahrlost, sagt Diederich. „In dem Haus wachsen Bäume.“ Das Grundstück samt Häuschen solle nach dem Abschalten der Anlage verkauft werden. Gemessen werden auf dem neuen, 1300 Quadratmeter großen Messfeld zwischen Elgershausen und Hoof unter anderem:

• Lufttemperatur und Luftfeuchte,

• Erdbodentemperaturen,

• Niederschlag,

• Sichtweite,

• Strahlung (Sonnenscheindauer),

• Wind,

• Wolkenhöhe,

• Schneehöhe.

Die Daten der Sensoren werden direkt über eine meteorologische Datenerfassungsanlage an einen Großrechner in Offenbach gesendet. Von dort aus können sie weltweit über das Internet abgefragt werden. 113 solcher Stationen gibt es in Deutschland. Die Wetteraufzeichnungen aus Kassel werden nahtlos in Schauenburg weitergeführt.

Die alten Messwerte werden über ein Berechnungsmodell an die neuen angeglichen. Schließlich fanden die Messungen bisher in einer Großstadt statt.

Von Sven Kühling

Rubriklistenbild: © HNA/Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.