Als Unterstützung für Elektroauto gedacht

CDU für Schild zum Wechseln

Kreis Kassel. Ein Wechselkennzeichen für Fahrzeuge sieht die CDU Kassel-Land als gutes Mittel, um Elektroautos auf dem Markt zu etablieren. Das wäre gut für das Baunataler VW-Werk, wo Volkswagen zur Freude auch der Union seinen E-Motor herstellen will. Diese Auffassung vertritt CDU-Kreisvorsitzender Frank Williges in einer Pressemitteilung.

Wegen Urlaubsfahrten, Transporten und ähnlichem sei für viele Autofahrer undenkbar, auf ein Diesel- oder Benzinfahrzeug komplett zu verzichten, meint Williges. Doch für Fahrten in der Stadt oder Kurzstrecken könnte ein Wechselschild an das E-Auto montiert werden. Das würde auch fixe Unterhaltungskosten für den anderen Wagen sparen, meint die CDU. In Sachen Versicherung könnte das teuerste Fahrzeug als Berechnungsgrundlage dienen.

Anderweitig interessant

Williges geht davon aus, dass sich bei einer solchen Konstellation mehr Kunden für ein E-Mobil entscheiden. Zudem würden Besitzer von Wohnmobilen und Youngtimern profitieren. Ebenso die wachsende Zahl derjenigen, die für Winter und Sommer verschiedene Autos halten.

Einen Rückgang der Kfz-Steuer befürchtet Williges nicht. Die Zahl der Bürger, die zwei Fahrzeuge parallel angemeldet haben, ohne sie zeitgleich zu nutzen, sei gering. Deshalb würden auch nicht viele auf Wechselkennzeichen umstellen. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.