Gemeinde Fuldabrück repariert zwei Straßen – Land stellt 80 000 Euro zur Verfügung

Schlaglöcher werden beseitigt

Tiefe Löcher und viele Flicken: Bauamtsleiter Willi Eurich begutachtet die Schäden auf der Crumbacher Straße in Bergshausen. Sie sollen jetzt beseitigt werden. Foto: Schindler

Fuldabrück. Zwei reichlich lädierte Straßen in den Fuldabrücker Ortsteilen Bergshausen und Dörnhagen sollen jetzt in Teilbereichen ausgebessert werden. Dabei werden Schlaglöcher, Risse und alte Ausbesserungen beseitigt. Laut Bauamtsleiter Willi Eurich wird die Straßenoberfläche vier Zentimeter tief abgefräst und anschließend mit einem neuen Asphaltbelag versehen.

Arbeiten ab 24. Oktober

Begonnen wird mit den Arbeiten in der Crumbacher Straße in Bergshausen. Von

24. bis 26. Oktober wird der Bereich zwischen Ostring und Neue Straße erneuert, am 27. und 28. Oktober der Abschnitt von der früheren B 83 bis zur Einmündung Ostring. Von 31. Oktober bis 2. November wird die Rundstraße in Dörnhagen im Abschnitt zwischen Waldstraße und Stellbergstraße ausgebessert.

Während der Arbeiten sind die Bereiche jeweils voll gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. Die Kosten für die Straßenarbeiten sind mit 80 000 Euro veranschlagt.

Das Geld stammt aus dem Schlagloch-Programm des Landes Hessen. Statt mit diesem Geld viele kleine Stellen auszubessern, habe sich die Gemeinde dafür entschieden, zwei Straßen in größeren Bereichen vernünftig wiederherzustellen, sagt Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD). (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.