110 Musiker sorgten für tolle Stimmung beim Drums Day der Baunataler Musikschule

Schlagzeuger heizen ein

Spielen einen selbst komponierten Remix: Philipp Büssemaker (vorn von links), Schlagzeuglehrer Steffen Moddrow, Torben Todt, Nico Piske und Paul Grede mit einem komponiertem Stück von Schlagzeugschüler Tobias Rehor (nicht im Bild). Fotos: Flohr

Baunatal. „Aufgeregt bin ich überhaupt nicht“, sagt Torben Todt. Denn der 14-jährige Schlagzeuger hat seinen Auftritt erst nach der Pause.

Beim Drums Day der Baunataler Musikschule zeigten am Freitagabend über 80 Schlagzeugschüler ihr Können.

Bevor es losgeht, übt Torben mit Tobias Heßler vor der Musikschule und schlägt mit seinen Stöcken die Rhythmen in die Luft. Beide begeistern sich seit etwas mehr als einem Jahr für das Schlagzeug.

Fast schon ein alter Hase am Schlagzeug ist Jan Wellershaus. Der 18-jährige Schüler spielt schon seit sechs Jahren in der Baunataler Musikschule. Durch seinen kleinen Bruder hat er seine Begeisterung für das Schlagzeug entdeckt. Bei dem Drums Day muss er auch ein improvisiertes Solo spielen. „Ich lasse einfach die Hände laufen, genau geplant, was ich spielen werde, habe ich nicht“, sagt Jan Wellershaus.

Dabei begleiten die 80 Schüler und zwei Schülerinnen die Big Band der Musikschule. Unter der Leitung von Peter Linnemann unterstützt die 29-köpfige Band die Schlagzeuger mit Musik aus den Richtungen Pop, Funk, Swing und Ragtime. Andreas Pirali begleitet einige Stücke mit Gesang.

Zum ersten Mal bei dem Konzert im Foyer der Musikschule sind die beiden jüngsten Schlagzeugschüler. Frederik Palupsik ist acht Jahre als und spielt zusammen mit dem neun-jährigen Robin Greif. Unterstützt werden die Schlagzeuger von ihren Lehrern Albert Esipovich, Irina Matzdorf, Steffen Moddrow und Marcus Schwarz. Bei dem über zweistündigen Konzert möchten die 200 Gäste gar nicht mehr aufhören, Beifall zu klatschen.

Von Stefanie Flohr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.