Illegaler Schleichweg zum Sandershäuser Berg wird offiziell getestet

+
So ging es seit Monaten: Ein Auto passiert illegal die Brücke über die A 7 am Sandershäuser Berg. Seit gestern kann der Weg offiziell genutzt werden - für drei Monate in eine Richtung.

Niestetal. Obwohl es bisher verboten war, nutzen zahlreiche Anwohner einen Schleichweg zum Sandershäuser Berg. Die steile Verlängerung des Obelwegs hinauf auf die Brücke über die Autobahn 7 führt direkt auf die Südanbindung des Gewerbegebiets. Jetzt soll der Abschnitt offiziell getestet werden.

Dass Autofahrer vom Schleichweg aus schnell auf die Autobahn und die Landesstraße nach Landwehrhagen kamen, hatten die Bewohner links und rechts des Obelwegs schnell spitzgekriegt. Seit Monaten nutzen sie die Abkürzung intensiv. Das Problem dabei: Autos und Motorrädern war die Durchfahrt mittels eines Verbotsschild untersagt - was die Nutznießer des Schleichwegs allerdings ignorierten.

Mehr zum Sandershäuser berg finden Sie im Regiowiki.

Die Gemeindeverwaltung hat jetzt reagiert, und zwar anders als wohl so mancher Autofahrer erwartet hatte: Statt die Verkehrssünder anzuzeigen, wird der Schleichweg legalisiert - und zwar zunächst für drei Monate. Mitarbeiter des Bauhofes räumten gestern in Fahrtrichtung Sandershäuser Berg das Verbotsschild beiseite.

Bis Juli kann der gut befestigte Landwirtschaftsweg nun testweise genutzt werden. „Danach machen wir ihn erst mal wieder zu und werten das Ergebnis des Tests aus“, sagt Verwaltungssprecher Dennis Bachmann. Grundlage für die Auswertung soll eine Befragung der Nutzer auf der Homepage der Gemeinde im Internet sein. Sie wird laut Bachmann allerdings erst nach dem Ende der Testphase freigeschaltet.

Fotos: Sandershäuser Berg: Neue Fassade bei SMA

Neue Fassade bei SMA am Sandershäuser Berg

Außerdem wird an der Brücke ein Gerät installiert, das die Zahl und die Größe der passierenden Fahrzeuge registriert. Dass die Verlängerung des Obelwegs nur in eine Richtung befahrbar ist, liegt laut Bachmann an den baulichen Gegebenheiten der Strecke. Für den dauerhaften Begegnungsverkehr sei die Brücke über die A 7 nicht ausgelegt.

Fotos: SMA-Halle am Sandershäuser Berg

SMA-Halle am Sandershäuser Berg

Rückmeldungen nimmt die Gemeinde Niestetal ab sofort telefonisch unter 0561/5202-126 und per E-Mail unter ordnungsamt@niestetal.de entgegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.