Wintersportler stürmen Stellberg-Loipe bei Wattenbach und Skilift in Wickenrode

Ab ins Schnee-Vergnügen

Schneller Sport: Werner Krug (von links) kam an der Stellberg-Loipe bei Wattenbach auf zwei Langlaufbrettern schnell in Fahrt. Ihm folgen Jürgen Bachmann aus Wellerode, Heidi Sostmann und Werner Glöckner. Fotos:  Grigoriadou

Söhrewald / Helsa. „Das ist eine tolle Alternative zum Joggen“, sagt Heidi Sostmann. Die Melsungerin ist zum ersten Mal an der Stellberg-Loipe bei Wattenbach, aber bestimmt nicht zum letzten Mal. „Der ganze Körper ist in Bewegung“, schwärmt sie und startet schon in Richtung Wald.

Kleine und große Runden

Werner Krug und Werner Glöckner sind Mitglieder der Lauftreffgemeinschaft (LTG) Fuldabrück und kümmern sich im Winter um die Loipe. Sie pflegen die Spuren. „Das fängt schon im Herbst an“, sagt Werner Krug. Dass sich ihre Mühen lohnen, zeigen die Besucherzahlen. „Am Wochenende waren 500 Besucher da“, freut sich Werner Glöckner. Die kleine Runde der Loipe ist 1,2 Kilometer lang, die große sechs Kilometer. „Beide sind sehr abwechslungsreich“, sagt Glöckner. Zwei Bitten haben die beiden Organisatoren: „Die Loipe darf nicht ohne Skier betreten werden“, sagt Krug. „Außerdem sollte im Loipenbereich kein Holz gemacht werden.“

Ein Paradies für alle, die gern rodeln und Ski- oder Snowboard fahren, ist der Skilift in Wickenrode. Die beiden drei Jahre alten Freunde Louis und Kian lassen ihren Eltern keine freie Minute. „Zuerst sind wir Ski gefahren, und jetzt geht es auf den Schlitten“, sagt Daniela Seguin und zieht ihren Sprössling den Berg hoch. Der stellvertretende Liftwart und Mitglied des Ski-Clubs Helsa, Hermann Brandt, schaut auf der Piste nach dem Rechten.

„Nicht, dass jemand hinfällt oder auf der 250 Meter langen Liftstrecke mitgezogen wird“, sagt er. Hunderte von Wintersportlern haben an den vergangenen zwei Wochen den Skilift in Wickenrode genutzt. Und am Wochenende kann man sich in der vereinseigenen Hütte aufwärmen.

Informationen zur Stellberg-Loipe bei Wattenbach gibt Werner Glöckner unter Tel. 0 56 65/49 83. Der Einstieg in die Loipe durch die tief verschneite Söhre erfolgt ab dem Wanderparkplatz Brand auf der Höhe zwischen Wattenbach und Wellerode. Hier gibt es auch eine Bushaltestelle. Das Befahren der Strecke ist kostenlos, die LTG freut sich aber über eine Spende von einem Euro pro Skifahrer.

Der Skilift in Wickenrode ist täglich von 14 bis 17 Uhr in Betrieb. Jeden Mittwoch und Freitag von 18 bis 20 Uhr wird Skilauf unter Flutlicht angeboten. Aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.skiclub-helsa.de

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.