Aluminiumschrott von Grundstück in Bergshausen entwendet

Schnelle Festnahme nach Diebstahl: Handyfotos führten auf die Spur der Täter

Fuldabrück. Von einem Zeugen geschossene Handyfotos haben die Polizei auf die Spur von Schrottdieben gebracht, die am Sonntag in Fuldabrück Aluminiumteile gestohlen hatten. Nach kurzer Fahndung wurden am Montag vier Tatverdächtige festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein zufällig vorbeikommender Firmenmitarbeiter beobachtet, wie am Sonntagnachmittag fünf Personen – Männer und Frauen – an der Crumbacher Straße in Fuldabrück-Bergshausen Aluminiumschrott in einen Ford Transit luden.

500 Euro Schaden

Die Täter waren mit einem blau-weißen Transporter mit Kasseler Kennzeichen auf das unverschlossene Firmengrundstück gefahren und hatten aus einer offenen Metallbox das Aluminium im Wert von 500 Euro auf der Ladefläche des Pritschenwagens verstaut.

Täter flüchteten

Die ertappten Täter flüchteten vom Gelände, der Zeuge konnte den Polizeibeamten eine detaillierte Täterbeschreibung und Handyfotos von dem Wagen liefern.

Die Fahndung blieb zunächst erfolglos. Am Montagvormittag fiel dann Beamten des Reviers Mitte das gesuchte Fahrzeug in der Kasseler Mombachstraße auf, die Polizisten kontrollierten die Insassen. Es handelte sich um vier aus Bulgarien stammende Personen – zwei Frauen im Alter von 33 und 52 Jahren sowie ein 52-jähriger Mann und ein 14-jähriger Jugendlicher. Alle wurden vorläufig festgenommen.

In dem Fahrzeug stellte die Polizei noch andere Schrottteile sicher, die vermutlich aus anderen Diebstählen stammen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter und auch zu weiteren Taten oder zur Herkunft der sichergestellten Schrottteile geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden und gegebenenfalls Anzeige zu erstatten. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.