Forderung nach schnelleren Raddirektrouten

Schnellere Radrouten: ADFC und Kassels Nachbarkommunen zählen auf Geselle

Kreis Kassel. Die Forderung nach schnellen Raddirektrouten wird lauter: Uneingeschränkt schließt sich der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Kassel Stadt und Land (ADFC) den Erwartungen der Nachbarstädte und -gemeinden an den neuen Kasseler Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) an.

Er soll den , den Ausbau von sogenannten Rad-Komfortrouten voranbringen.„Ausdrücklich hatten bereits Manfred Schaub (SPD), Bürgermeister von Baunatal, und Arnim Roß (SPD), Bürgermeister von Kaufungen, auf den wichtigen Ausbau der Radwegeverbindungen zwischen ihren Kommunen und Kassel hingewiesen“, erklärt Jürgen Vöckel vom ADFC. Auch die von Vellmars Bürgermeister Manfred Ludewig (SPD) geäußerte Erwartung auf gute Zusammenarbeit im Zweckverband Raum Kassel (ZRK) werte der ADFC in diesem Sinne.

Jürgen Vöckel

„Mit den Verkehrsentwicklungsplänen von Stadt und ZRK für das Jahr 2030 haben die Nachbarkommunen und Kassel den politischen Willen formuliert, schnelle Raddirektrouten zwischen Baunatal, Vellmar, Kaufungen und der Stadt Kassel zu errichten“, sagt Vöckel. Schnelle Radverbindungen zwischen Anrainerkommunen und Stadt seien Voraussetzung dafür, um die Zahl der Radpendler zu steigern. „Mit dem Rad kommt man auf geeigneten Wegen in unserer durchgehenden Siedlungsstruktur zwischen Wohnung und Betrieb oftmals nicht nur schneller voran, sondern in jedem Falle umweltfreundlicher“, so Vöckel. Eine konsequente Förderung des Radpendlerverkehrs entlaste deshalb nicht nur den innerstädtischen Verkehr, sondern helfe auch, die Stickoxid- und Feinstaubbelastung im Kasseler Becken zu verringern (siehe Hintergrund).

Der ADFC begrüßt deshalb den Wunsch der Bürgermeister nach intensiver Zusammenarbeit mit dem neuen Kasseler Oberbürgermeister auf dem Gebiet der Radverkehrsförderung. „Wir setzten hier auf ein offenes Ohr bei Herrn Geselle“, sagt Vöckel.

Favorisiert werde zunächst eine durchgehende und schnelle Raddirektroute auf der Strecke Baunatal-Kassel-Vellmar. Die Route Kaufungen-Kassel müsse wegen der noch anstehenden A 44-Bautätigkeiten im Lossetal zunächst zurückgestellt werden. „Grundsätzlich wird der ADFC alle notwendigen Planungen für Raddirektrouten sowie deren finanzielle Förderung nach Kräften unterstützen“, sagt Vöckel. 

Hintergrund: Radverkehr wichtiges Element für die Energiewende

Radverkehr spielt auch im Zusammenhang mit der Energiewende eine große Rolle. „Mit der Energie, die ein Auto im Stadtverkehr auf 100 Kilometer verbraucht, könnten 100 Pedelec-Fahrer jeweils die gleiche Strecke über 100 Kilometer zurücklegen“, sagt Heino Kirchhof vom ADFC. Anders gesagt: Pedelecs verbrauchen 100-mal weniger Energie. Der Einspareffekt mit Blick auf den Ressourcenverbrauch sowie den Schadstoffausstoß sei enorm. Laut einer Studie des Bundesministeriums für Verkehr brauchen nur etwa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt werden, um jährlich den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid um etwa 7,5 Millionen Tonnen zu senken. Das entspricht etwa einem Prozent des Gesamt-Kohlendioxidausstoßes Deutschlands in einem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.