Zweirad-Gemeinschaft Kassel veranstaltete wieder Reinhardswald-Rundfahrt für sportliche Radfahrer

Schöne Strecken zum Trainieren

Gut gerüstet: Auch Spitzensportler wie Axel Hauschke (vorne von links), Marcus Koob, Roman Kuntschik (amtierender Hessenmeister) und Aadyl Khatib vom Regio Team SF nutzten die Rundfahrt zum Training. Foto: Knauth

Vellmar. Bei strahlendem Sonnenschein und klarer, kühler Luft starteten am vergangenen Sonntagmorgen an der Großsporthalle in Vellmar die ersten Teilnehmer der 30. Reinhardswald-Rundfahrt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Zweirad-Gemeinschaft Kassel.

Verschiedene Routen

Bereits um 8.30 Uhr waren die ersten 160 Teilnehmer auf den verschiedenen Routen unterwegs. Neben der sportlich anspruchsvollen Tour mit 151 Kilometern, gab es auch Strecken mit 115 und 74 Kilometern. Eine fast flache Runde mit 41 Kilometern bot sich vor allem für Familien und weniger geübte Radler an.

„Das ist kein Radrennen, was wir hier veranstalten, sondern die Möglichkeit, gemeinsam mit der Familie eine schöne Radtour zu machen“, sagte Fachwart Klaus Siemon. „Das Radtourenfahren ist für Jedermann. Wobei natürlich auch Sportler die Strecken wunderbar zum trainieren nutzen können.“ Die verschiedenen Strecken führten durch hügeliges und durchaus auch anspruchsvolles Gelände sowie durch den Reinhardswald, einem der schönsten Naturschutzgebiete Deutschlands – entlang der Deutschen Märchenstraße und vorbei am Dornröschen-Schloss Sababurg.

Die 1956 gegründete Zweirad-Gemeinschaft Kassel ist einer der größten Radsportvereine. Ihren Schwerpunkt richtet sie auf die Jugendarbeit, mit dem Ziel, motivierte Jugendliche für das Radrennen zu begeistern. (pkh)

Infos im Internet unter www.zweirad-kassel.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.