Neues Polizeirevier: Start für Planungsverfahren

Baunatal. Ein weiterer Schritt zu einem neuen Polizeirevier in Baunatal ist getan. Das Stadtparlament wird in seiner Sitzung am 7. Februar auf den Weg bringen, dass ein Bebauungsplan erstellt wird. Das kündigt Bürgermeister Manfred Schaub an.

Das sogenannte Raumprogramm - die Auflistung des Platzbedarfs der Polizei - solle Anfang des zweiten Quartals 2011 aus Wiesbaden kommen. Das habe Innenminister Boris Rhein in einem Gespräch kürzlich nochmals bestätigt, so Schaub.

Das neue Revier soll am Rande der City nahe der Musikschule an der Friedrich-Ebert-Allee entstehen. Es soll die gemieteten Räume am Altenbaunaer Goldacker ersetzen, die zu klein geworden sind. Perspektive ist, dass die 90 Beamten im Sommer 2013 umziehen. Das künftige Haus soll 1500 Quadratmeter Fläche umfassen, zurzeit müssen sich die Beamten mit 800 Quadratmetern begnügen. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.