Großenritter Carnevalsgemeinschaft war Gastgeber

Baunataler Tanztage: Schrittvielfalt zu flotter Musik

Vom anderen Stern: Dass Außerirdische auch tanzen können, zeigte die Juniorengarde der 1. Große KG Lohfelden im Schautanz.

Baunatal. Wenn Nicole Buschin (11), Kim Sarah Schneider (11) und Steffi Wolke (14) in ihre Kostüme schlüpfen, dauert es nicht lange, bis sie auf der Bühne stehen. Die drei jungen Damen waren am Wochenende bei den Baunataler Tanztagen dabei.

Das Anziehen ist jedoch nur das Finale in der Umkleidekabine. Zuvor werden die Mädchen geschminkt, die Perücken werden gerichtet und das Aufwärmen darf natürlich auch nicht fehlen.

Die drei jungen Damen sind Tänzerinnen bei der Prinzengarde der Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG). Am Wochenende tanzten sie mit ihrem Team bei den Baunataler Tanztagen in der Rundsporthalle um eine gute Platzierung im Junioren-Marschtanz. Und sie landeten an der Spitze.

Ein Qualifikationsturnier des Bunds Deutscher Karneval (BDK) zu den Nord- und Süddeutschen Meisterschaften ging in Verbindung mit den Kurhessen- Meisterschaften über die Bühne der Halle. Eine Neuerung gegenüber den vergangenen Jahren ist, dass die Altersgruppe Jugend nicht mehr dabei ist. Diese sechs- bis elfjährigen Kinder dürfen nur noch bei Turnieren mitmachen, die vom BDK extra für sie zugelassen sind.

„Keine gute Entscheidung“, findet Pia Geißer von der GCG, dem Ausrichter der Baunataler Veranstaltung. Denn so hätten die Jugendlichen beziehungsweise Kinder nicht mehr die Möglichkeit, Kurhessenmeister zu werden, bemängelt sie.

Schautänze und Mariechen

Am Samstag standen die Junioren (Jahrgang 1998 bis 2001) auf der Bühne. Sie zeigten den 300 Zuschauern im Saal Marsch- und Schautänze sowie Mariechen- und Paartanz. Am Sonntag folgten die Aktiven (Jahrgang 1997 und älter) in den gleichen Disziplinen vor 400 Zuschauern. Etwa 600 Tänzer waren fürs Wochenende gemeldet, von denen krankheitsbedingt einige kurzfristig absagten. 100 Helfer der GCG sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Turniers.

Die Kostüme saßen wie angegossen. Die Tänzerinnen der Garden zeigten Ausstrahlung, überzeugten mit schwierige Choreografien und Schrittvielfalt zu flotter Musik. Von den Schautänzern gab es je eine Geschichte, bei der sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten.

Bilder von den Tanztagen

Baunataler Tanztage

So wie die 1. Große KG Lohfelden, die mit ihrer Darbietung zeigte: „Auch Außerirdische können tanzen.“ Bei Nicole Buschin und ihren Kolleginnen gab es fast nichts zu bemängeln. Sie belegten im Qualifikationsturnier nach der Knoblauchsländer KG Buchnesia Nürnberg den zweiten Platz und wurden Kurhessenmeister, was für großen Jubel in der Halle sorgte. Auch die Aktiven im Marschtanz belegten am Sonntag hinter Nürnberg Platz zwei. Die Baunataler Junioren-Schautänzer konnte keiner toppen, sie holten sich den Sieg.

Ergebnisse der Vereine aus der Region

Bei den Baunataler Tanztagen mischte die Großenritter Carnevalsgemeinschaft (GCG) mal wieder ganz vorn mit. Nachfolgend die Junioren-Ergebnisse der Vereine aus der Region

Junioren-Marschtanz: GCG 2. Platz BDK-Turnier, 453 Punkte, 1. Platz Kurhessenmeisterschaften.

Tanzmariechen: Jasmin Hoffmann (RCV Rothwesten), 7., 432, 1.,- Johanna Schreier (GCG), 9., 431, 2. - Finja Bergk (RCV), 21., 407, 3.  Seline Stöhr (Show + Tanzcorps Dance Devils Melsungen), 22., 404, 4 .- Annika Warmuth (SV Kaufungen 07 Die Lossesterne), 25., 402, 5.

Claudia Linge (Carneval Club Fürstenhagen), 29., 396, 6.- Jennifer Gräfe (KG TSC Herkules Kassel), 34., 384, 7.

Junioren-Schautanz: GCG (Alice im Wunderland), 1., 454, 1.- Carneval Club Fürstenhagen (Besuch aus dem Kühlschrank), 4., 409, 2. - 1. Große KG Lohfelden (Auch Außerirdische können tanzen), 5., 393, 3.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.