Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung der Abteilung brachten keine Veränderungen – Beitrag wurde um Euro erhöht

Schröder bleibt Vorsitzender der KSV-Triathleten

Thomas Schröder

Baunatal. Thomas Schröder bleibt 1. Vorsitzender der Triathlonabteilung des KSV Baunatal. Er wurde in der Jahreshauptversammlung der Triathleten, die mittlerweile 82 Köpfe zählen, einstimmig wiedergewählt.

Auch der restliche Vorstand wurde von den erschienenen 15 Mitgliedern einstimmig im Amt bestätigt. Somit behält Timo Hausotter das Amt des 2. Vorsitzenden.

Ferner wurde Kassierer Wolfgang Schmidt bestätigt, ebenso Schriftführerin Claudia Roeder. Als Sportwart wiedergewählt wurde Heiko Weber, Jugendwart bleibt Michael Obst.

Diskutiert wurde in der Jahreshauptversammlung über eine Beitragserhöhung. Die werde nötig, so heißt es in einer Pressemitteilung, weil der Triathlon-Verband die Gebühren für Startpässe angehoben habe. Mit einem Euro mehr pro Monat falle die Erhöhung jedoch gering aus, so stellt Sprecher Klaus Purwin in der Mitteilung fest.

Zu wenige Helfer

Darüber hinaus wurde über den Einsatz von Ehrenamtlichen beim Duathlon diskutiert. Tenor: Immer weniger freiwillige Helfer stünden dem Verein zur Verfügung. Bevor aber aus der Not heraus eventuell Arbeitsstunden eingeführt werden, einigten sich die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung darauf, noch einmal an die Loyalität der Mitglieder zu appellieren, damit mehr Helfer zusammenkommen. (rax) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.