18-Jähriger hatte Wagen nach Unfall stehen lassen

Schrottauto auf der A7 seit 79 Tagen nicht abgeholt

Immer noch nicht abgeschleppt: Seit Ende Juni steht dieser Unfallwagen in der Lärmschutz-Baustelle auf der A7 bei Lohfelden. Archivfoto: Wohlgehagen

Lohfelden / Kassel. Seit sage und schreibe 79 Tagen steht am Rand der Autobahn 7 bei Lohfelden ein schrottreifer Opel Corsa. Weder sein Besitzer, ein 18-jähriger Georgier aus dem Raum Leipzig, noch die Polizei, die Gemeinde Lohfelden und Hessen Mobil haben den demolierten Pkw bislang entsorgt.

Der Georgier hatte den Wagen nach einem Unfall in der Nacht zum 26. Juni in der Lärmschutz-Baustelle in dem für Bauarbeiten gesperrten Teil der Nordfahrbahn abgestellt - mit Erlaubnis der Polizei. Auflage war jedoch gewesen, den blauen Opel schnellstmöglich zu entfernen. Doch bis heute ist das nicht passiert. Der Besitzer reagiert nicht auf entsprechende Behördenschreiben. Ein Einschreiben mit einer letzten Frist sei ihm zugestellt worden, sagte Polizeisprecherin Sabine Knöll. Diese habe er verstreichen lassen.

Nun liege der ganze Vorgang bei Hessen Mobil. Das Straßenmanagement des Landes solle prüfen, wer für die Entsorgung in diesem „klassischen Einzelfall“ zuständig ist. Eile sei aus Sicht der Polizei aber nicht geboten, weil von dem Wagen keine Gefahr ausginge. Die Kosten für die Entfernung des Wagens müsse der Besitzer tragen. „Der hat seine Chance gehabt“, so Knöll.

Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil, bestätigte auf Anfrage der HNA, dass der Vorgang den Straßenplanern bekannt sei. Er zeigte sich zuversichtlich, dass es im Hinblick auf die Entsorgung bald Klärung geben werde: „Es müssen noch ein paar rechtliche Dinge geklärt werden. Dann werden die Dinge sicherlich bald ihre Erledigung finden.“ (nis)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.