Bauarbeiten auf Langenbergwiese: Bald Parkraum für 165 Autos

Schub für Stellplätze

Baumaschinen in Aktion: Die Parkplätze auf der Langenbergwiese an der Friedrich-Ebert-Allee in Altenbauna werden befestigt und ergänzt. Im Hintergrund sieht man links die Musikschule und rechts die Rundsporthalle. Foto: Wiesemann

Baunatal. Auf der Langenbergwiese in Altenbauna wird kräftig geschoben und gehoben. Die Parkplätze werden befestigt, weiterer Parkraum kommt dazu. Spätestens bis zum Stadtfest (17. bis 20. Mai) soll alles fertig sein.

Insgesamt 165 Stellplätze für Autos und fünf Flächen für Busse, jeweils abgetrennt durch Barrieren aus Baumstämmen, wird es dann auf Schotteruntergrund geben. Ein Provisorium soll der Bereich nach dem Willen der Stadt Baunatal dennoch bleiben, um spätere Bauvorhaben nicht zu torpedieren.

65 000 Euro hat die Stadt für die Bauarbeiten veranschlagt. Die hier entstehenden neuen Plätze und weitere, die zusätzlich an der Rundsporthalle geschaffen werden, sollen Engpässe bei großen Veranstaltungen in der City und auf den nahen Sportanlagen vermeiden helfen.

An der Westseite der Rundsporthalle wächst die Zahl der Plätze von 79 auf 120. Darunter sind drei für Menschen mit Behinderungen. Auch die Beleuchtung wird erneuert. Alles für 150 000 Euro.

Insgesamt kommen 136 Parkplätze am Rande des Stadtzentrums dazu. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.