Einweihung des Treffs in der Spielothek der Wilhelm-Leuschner-Schule

Schüler bauten Theke

Einweihung des Schülertreffs: Marvin Freitag ( jeweils von links), Ayberk Yildiz und Oliver Trott sowie Muhammet Ali Kasli und Silas Ramon Schaub sitzen vor der Safttheke. Hinter ihnen sind Sefa Sucagi, Elke Schöppe (Jugendpflege der Gemeinde Niestetal), Ole Müller, Max Zuschlag, Evita Petrauskaite, Antonia Witzel, Jörg Hapke (WLS) und der Jugendarbeiter Enver Gakovic zu sehen. Fotos:  Wienecke

Niestetal. Die Theke entstand in Eigenregie. „Die Jugendlichen haben zehn Stunden daran gearbeitet“, berichtet Enver Gakovic. Der Jugendarbeiter der Gemeinde Niestetal, der Eno genannt wird, hatte die Idee, die Jugendarbeit der Gemeinde fest in die Wilhelm-Leuschner-Schule in Heiligenrode durch einen Schülertreff zu integrieren.

Durch Gemeinde unterstützt

Dank Unterstützung der Gemeinde steht den Schülern nun ergänzend zu der bereits bestehenden Spielothek, des Ausleihraums für Spiele, ein Treff mit runden Tischen, Sofa und selbst gebauter Bühne sowie eigner Saftbar zur Verfügung. Er ist jeweils in den Pausen und dienstags zwischen 14 und 16 Uhr geöffnet.

Carmine Biscosi ist als Sozialarbeiter in der Schule tätig. Er begrüßt die Zusammenarbeit zwischen Schule, Schulsozialarbeit und Jugendförderung der Gemeinde. „Seit Jahren findet die AG Freestyle statt, vor zwei Jahren kam der Pausensport und die Kontaktbörse in der Mittagspause hinzu“, erläutert er. „Die Eröffnung des Treffs war da die logische Konsequenz“, meint er.

Der Schülertreff mit der Bezeichnung „Come In WLS“ bildet als eine Art Außenstelle des Jugendclubs „Come In“ der Gemeinde in der Heiligenröder Straße 70 den Vorteil, direkt vor Ort in der Schule zu sein. Er steht allen Schülern offen und wird von Enver Gakovic sowie Carmine Biscosi betreut, die von Melanie Hesse und Dhana Eichhorn-Reinecke, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren, unterstützt werden. Auch das Jugendbüro der Gemeinde Staufenberg ist einbezogen.

„Unsere Leitmotive sind Respekt, Disziplin, Fairplay und Teamgeist“, berichtet der stellvertretende Schulleiter der WLS, Jörg Hapke. Er sieht sie als Grundlagen für ein positives Miteinander und Voraussetzung, um soziale Kompetenzen zu fördern und zu stärken. „Eine Schüler-Crew soll daher die Verantwortung für den Raum übernehmen“, ergänzt Carmine Biscosi von der Schulsozialarbeit.

Kontakt: Carmine Biscosi, Sozialarbeit in Schule (SiS), Wilhelm-Leuschner-Schule (WLS), Niestetal-Heiligenrode, Tel. 0561/9 52 77 34, Infos: www.wls-niestetal.de

Von Bettina Wienecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.