Schüler begeisterten beim Drums Day in Baunatal

+
Erster Auftritt: Lorenz Bergmann (Mitte) spielte zum ersten Mal beim Drums Day mit. Hier spielt er gerade „Dirty Dozen“.

Baunatal. Noch zehn Minuten bis zum Auftritt - von Anspannung lässt sich der Jugendliche jedoch nichts anmerken. Ob er gar nicht aufgeregt ist? „Doch, natürlich, ich bin sehr nervös“, sagt er. Zum ersten Mal spielt der dreizehnjährige Lorenz Bergmann beim Drums Day der Musikschule Baunatal mit.

Seit zwei Jahren ist der Siebtklässler leidenschaftlicher Schlagzeuger.

In der fünften Klasse entdeckte er sein Talent für die lauten Töne. „Uns wurde angeboten, mehrere Instrumente auszuprobieren - mir hat Schlagzeug gleich am besten gefallen“, erzählt Lorenz. Jeden Tag übt er zweimal die Woche in der Musikschule, die anderen Tage zu Hause im Keller.

Etwa 120 Gäste hatten sich jetzt im Foyer der Musikschule eingefunden und warteten geduldig, dass die Musiker die Bühne betraten. Zum fünften Mal fand der Drums Day statt - diesmal wurden die Drummer lautstark von Trompeten, Posaunen sowie von elektrischen Gitarren unterstützt. „Heute spielt auch unsere Big Band mit“, sagte Peter Linnemann, der die Musiker dirigierte.

Die bunte Mischung konnte sich hören lassen. Über Jazz, Blues und Swing bis hin zu Rock ’n’ Roll Klängen war alles dabei. Nun wurde es auch für Lorenz Bergmann ernst. Als einziger Schlagzeuger spielte er zusammen mit der Big Band „Dirty Dozen“ von Andy Clark.

„Man muss mit den Händen und den Füßen gleichzeitig arbeiten - das erfordert Konzentration“, erklärte der junge Musiker, der in seiner Freizeit auch gern Fußball spielt, die Schwierigkeit des Instruments. Nach seinem Auftritt wurde Lorenz mit einem kräftigen Applaus belohnt - alles hat gut geklappt. Stolz verneigte er sich und strahlte über beide Wangen. Für ihn war es sicherlich nicht der letzte Drums Day - und für das begeisterte Publikum bestimmt auch nicht.

Von Carolin Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.