Info-Börse: Unternehmen der Region zeigen Jahrgängen acht und neun der Ahnatalschule ihren Alltag

Schüler blicken in die Berufswelt

Praktische Übung: So wie die 14-jährige Leonie Trnka, die unter Anleitung von Klaus Schimmeyer von der Vellmarer Firma Siegfried Heinrich während einer früheren Info-Börse selbst einige Fliesen verlegen durfte, können es auch interessierte Schulabgänger bei der Veranstaltung am 21. September versuchen. Archivfoto: Brandau

Vellmar. „Die Berufswahl ist vor allem für Schulabgänger ein zentrales Thema“, erklärt Axel Lietz, Lehrer an der Ahnatalschule in Vellmar. Dabei sollten Eltern bei der Berufswahlentscheidung ihren Kindern zur Seite stehen. „Wir wissen alle, dass junge Menschen, die effektiv auf ihr zukünftiges Berufsleben vorbereitet werden sollen, eine vertiefte Berufsorientierung benötigen.“

Eine gute Gelegenheit dazu bietet sich am Freitag, 21. September, ab 15 Uhr, durch eine Info-Börse, die gemeinsam von der Ahnatalschule in Vellmar und dem Kasseler Bildungszentrum angeboten wird. Die berufliche Informationsveranstaltung richtet sich an alle Schüler der Jahrgänge acht und neun sowie deren Erziehungsberechtigte.

Zahlreiche Unternehmen aus der Region präsentieren sich mit „lebenden Werkstätten“. „Das bedeutet, dass Informationen zum Thema Ausbildung nicht nur theoretisch transportiert werden. Die Schulabgänger lernen Ausbildungsinhalte im aktiven Handeln kennen und können Informationen zu zahlreichen Ausbildungsberufen einholen“, sagt der Pädagoge.

Neben dem Polizeipräsidium Nordhessen, der Museumslandschaft Hessen Kassel, der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV) sowie der Stadt Vellmar informieren auch Handwerksbetriebe wie das Autohaus Klein, die Firma B. Braun Melsungen oder die Daimler AG Mercedes-Benz Werk Kassel über Ausbildungsberufe in ihren jeweiligen Unternehmen.

Gespräche können auch mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer, der Agentur für Arbeit, der AOK und zahlreichen anderen Firmen und Behörden geführt werden. An insgesamt 28 Info-Ständen können sich Interessierte informieren und beraten lassen.

Los geht’s um 15 Uhr mit der Begrüßung durch Schulleiter Wolfgang Hartwig, der auch die Akteure der Veranstaltung vorstellen wird. Ab 15.20 Uhr beginnt die berufliche Orientierung im Rahmen der lebenden Werkstätten mit Workshops.

Und wer sich zwischendurch von den vielen Informationen erholen möchte, dem steht das Elterncafé bis 17.40 Uhr zur Verfügung.

Von Werner Brandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.