Schüler gedachten des Holocausts in der Region

Über das jüdische Leben in Nordhessen und die Deportation von Holocaust-Opfern in der Region informierte Dr. Gunnar Richter, Leiter der Gedenkstätte Breitenau, beim Holocaust-Gedenktag der Herderschule.

Die Schüler zeigten großes Interesse und folgten konzentriert den Worten Richters. Schüler zitierten Äußerungen von Überlebenden. Im Anschluss hatten die Gymnasiasten die Möglichkeit, Fragen an Richter zu stellen. Bereits zum zwölften Mal hat das Oberstufengymnasium des Landkreises Kassel zu dem Gedenktag eingeladen. Organisiert wird die Veranstaltung jedes Jahr vom Jahrgang 13. Die Veranstaltung wurde musikalisch würdig umrahmt. (rax)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.