Brüder-Grimm-Schule hat Sanitätsdienst gestartet

Sie wissen, wie man Verbände anlegt: Emely (9, von links) Lucia (8), Magnus (9), Victoria (9), Dominic (9), Johanna (8) und die übrigen Dritt- und Viertklässler helfen bei kleinen Wunden. Foto: Dilling

Baunatal. Nasses Laub macht die Wege rutschig, Regen macht Spielgeräte glitschig. Wer bei der jetzigen Witterung nicht aufpasst, kann sich leicht verletzen. Schürfwunden, ein Ratscher am Bein, blaue Flecken.

Solche kleinen Blessuren erleiden Schüler der Brüder-Grimm-Schule in Rengershausen häufiger. „So etwas passiert auf dem Schulhof fast jede Woche“, sagt Lehrerin Jutta Tscherner.

Ab sofort können sich Schüler in solchen Fällen gegenseitig helfen. Die Johanniter-Jugend Baunatal hat die Dritt-. und Viertklässler für den Schulsanitätsdienst ausgebildet. Schon im vergangenen Jahr hatten Johanniter sämtliche Schüler in Erste-Hilfe-Techniken unterrrichtet. Die Kinder lernten, Verbände zu wickeln, Pflaster zu kleben, zu kühlen und wärmen.

Die Baunataler Johanniter-Jugend hat bereits an der Theodor-Heuss-Schule Schulsanitäter ausgebildet. Die Brüder-Grimm-Schule sei die erste Grundschule, an der man so etwas ausprobiere, sagten Silke und Maren Meers von der Johanniter-Jugend. Sie haben vier rote Sanitätswesten und Zubehör für die Wundversorgung gestiftet.

80 Kinder der dritten und vierten Klassen werden abwechselnd in Zweier- oder Dreier-Teams während der Pausen oder bei Schulfesten den Sanitätsdienst versehen. Die Teilnahme ist freiwillig. Dabei gehe es vor allem darum, die Hilfsbereitschaft zu stärken und die soziale Kompetenz der Schüler zu schulen, sagte Tschnerner, die zusammen mit ihrer Kollegin Vera Weitzel für den Schulsanitätsdienst zuständig ist.

„Die Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen“, erläuterte Tscherner. Die Teilnahme am Sanitätsdienst ermunterte vielleicht einige Mädchen und Jungen, in ihrer Freizeit bei der Johanniter-Jugend mitzumachen. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.