Begegnung mit Fremden: Polizei gibt Tipps

Schüler sollen bei Gefahr laut schreien

+
Richtiges Verhalten gegenüber Fremden: Lucia hält genügend Abstand, Leon ist zu nah am Streifenwagen von Polizeioberkommissar Axel Höhmann.

Fuldabrück. „Lassen Sie mich in Ruhe!“, schreien die Viertklässler der Grundschule am Lindenplatz in ohrenbetäubender Lautstärke Polizeioberkommissar Axel Höhmann entgegen. Er nickt zufrieden darüber, dass seine Botschaft bei den Kindern angekommen ist.

Im Rahmen einer Maßnahme des Polizeireviers Kassel-Ost besucht er Grundschulen und trainiert mit den Kindern altersgerecht den Umgang mit Fremden und das Vermeiden von Gefahrsituationen.

Dazu gehört zunächst einmal die Erkenntnis, dass es nicht alle Erwachsenen ehrlich meinen. Ein sensibles Thema, denn es sollen keine übertriebenen Ängste aufgebaut werden. Wichtig ist es Höhmann, den Kindern klar zu machen, dass sie sich nicht alleine wehren können, sondern laut und deutlich auf sich aufmerksam machen und Hilfe einfordern müssen.

Grundsätzlich sollen Fremde gesiezt werden – das macht einem Beobachter schnell deutlich, dass es keine familieninterne Streiterei ist. Ein weiterer Tipp lautet, die Umgebung immer aktiv zu beobachten, um kritische Situationen frühzeitig zu erkennen und später besser beschreiben zu können.

Den Ablauf des Trainings gestalten die Kinder mit ihren Fragen und persönlichen Erlebnissen aktiv mit. Am Polizeifahrzeug wird im Anschluss der erforderliche Sicherheitsabstand geübt. „Geh nicht so nah heran, dass dich jemand festhalten kann“, lautet die Empfehlung des Experten.

Die Kinder waren überwiegend bereits recht gut informiert, wozu sicher auch das regelmäßige Auseinandersetzen im Unterricht mit diesen und ähnlichen Themen beiträgt.

Interessierte Schulen können sich an das Polizeirevier Kassel-Ost oder an ihren Schutzmann vor Ort wenden. (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.