Training an der Eschenwaldschule – Vorbereitung auf ungewohnte Situationen

Schüler übten: cool bleiben

Lagebesprechung: Die „Großen“ der Grundschule mit Jugendarbeiter Markus Ludwig (rechts) beim Training „Cool bleiben“. Im Vordergrund (von links) zu sehen sind Anita Kekk, Selina Burggraf, Emma Lotta Manß und Lisa-Marie Manß. Foto: Sager

Helsa. Die Viertklässler der Eschenwaldschule in Eschenstruth werden nach den Sommerferien die Jüngsten sein. Nach einer schönen Grundschulzeit gehen die Schüler auf weiterführende Schulen. Mit dem Verhaltenstraining „Cool sein – cool bleiben“ sollten die Schüler jetzt auf ungewohnte Situationen vorbereitet werden. Es wurden ihnen Ideen und ein Sicherheitsgefühl mit auf den Weg gegeben.

„Man muss nicht hinter jeder Fassade einen Bösewicht erwarten“, sagt Markus Ludwig, der als Jugendpfleger in Helsa tätig ist und jährlich mit den Grundschulabgängern einen Vormittag zum diesem Thema gestaltet. Dabei werden Verhaltensmuster des täglichen Lebens aufgezeigt.

Viele erwartet demnächst allmorgendlich eine Straßenbahn- oder Busfahrt zur neuen Schule. Und auch im neuen Umfeld sollen die Übungen den Schülern helfen, Stresssituationen zu vermeiden.

Rollenspiele machen Spaß

„Die Rollenspiele machen viel Spaß“, sagen Anita Kekk und Selina Burggraf, die nach den Sommerferien auf die IGS in Kaufungen gehen werden.

Aufmerksam beobachten, sich selbst und andere integrieren, Ansprechpartner suchen – bei all diesen Herausforderungen im neuen Umfeld können sich die Schüler an die gemeinsam erarbeiteten Lösungen erinnern und selbstbewusster ihren Weg gehen –cool bleiben eben. (psa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.