HNA-Projekt Medien machen Schule – Viertklässler aus Elgershausen sind dabei

Schüler werden zu Reportern

Vorn von links stehen Nikolai (10) und Sarah (10) aus der Klasse 4 b mit Jan (10) und Nele (10) aus der Klasse 4 a. Die Mädchen und Jungen hatten viele Fragen rund um das Thema Zeitung. Foto: Grigoriadou

Schauenburg. Ein Reporter trägt einen Hut, hat ein Diktiergerät und einen großen Fotoapparat dabei und ist immer im Stress. So stellen sich die Viertklässler der Elgershäuser Grundschule die Mitarbeiter einer Zeitung vor. Dass eine junge Frau in blauer Lederjacke und Pferdeschwanz vor ihnen steht, damit hatte keiner gerechnet.

Medien machen Schule heißt das HNA-Projekt, an dem die vierten Klassen der Grundschulen im Landkreis teilnehmen. Dazu gehören auch die Schüler der Klassen 4 a und 4 b in Elgershausen. Statt Fragen zu beantworten, hatten die Kinder die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen. „Wie viele Artikel hast du schon geschrieben?“, „Hast du dich schon mal über einen Interviewpartner geärgert?“ „Wie viele Zeitungen werden jeden Tag gedruckt?“ Für eine Stunde schlüpften sie in die Rolle des Reporters und löcherten die HNA-Mitarbeiterin Anthoula Grigoriadou mit Fragen über ihre Arbeit.

Jeden Morgen lesen die Schüler nun gemeinsam die Zeitung, schauen sich genau Überschriften und Themen an und versuchen sich selbst an der Kunst des Schreibens. „Hast du Kollegen, die so aussehen?“, fragt Sarah (10) aus der Klasse 4 b.

Sie zeigt auf ein Bild, das sie selbst gemalt hat. Und wirklich: Einige Redakteure haben große Ähnlichkeit mit den Porträts. (pgr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.