60 Gäste kamen in die Gaststätte Bürgereck

Feier des SV Espenau für behinderte Menschen: Schüler zeigten Weihnachtsstück

Auftritt: Die Grundschüler der Klasse 3b erhielten für ihre Darbietung während der Weihnachtsfeier großen Applaus. Fotos: nh

Espenau. Seit 39 Jahren richtet der Sportverein eine Weihnachtsfeier für Menschen mit Behinderung aus. Eingeladen werden Menschen aus Espenau, Immenhausen, Calden, den Caldener Werkstätten, der Behindertenwerkstatt Hofgeismar, der Käthe-Kollwitz-Schule und der Werkhilfe Ahnatal.

In diesem Jahr waren rund 60 Gäste der Einladung zu der traditionellen Weihnachtsfeier gefolgt. „Schade, dass die Teilnehmerzahl relativ gering war. Es gab Jahre, da haben wir hier um die 120 Gäste begrüßt“, äußerte sich Gerhard Wengler, der seit Jahren für die Organisation verantwortlich ist. Möglich wird diese jährliche Feier durch ehrenamtliches Engagement und die Unterstützung der Gemeinde Espenau.

Den Gästen wurde viel geboten im feierlich geschmückten Saal des Bürgerecks in mönchehof. Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern machte allen große Freude, ebenso wie die Darbietung der Espenauer Grundschulkinder. Schulleiterin Birgit Hinn führte mit den Kindern der Klasse 3b das Stück „Der Weihnachtsstar“ auf.

Pfarrer Heinz-Herbert Ley präsentierte mit Beamer und großer Leinwand das Weihnachtsmärchen „Gustel, die Weihnachtsgans“ und Bürgermeister Michael Wielert trug eine Kurzgeschichte vor. Für die musikalische Untermalung während der ganzen Veranstaltung sorgte Dieter Semdner.

Höhepunkt war die Bescherung durch den Weihnachtsmann, der für alle als Geschenk eine gut gefüllte Weihnachtstüte dabei hatte. Wer wollte, konnte dazu am Mikrofon ein Gedicht oder Lied vortragen. „Es ist einfach schön, zu sehen wie viel Freude wir den Menschen mit dieser Weihnachtsfeier machen. Dies ist immer wieder der Ansporn für die Feier im nächsten Jahr und das nun schon seit 39 Jahren,“ so die Damen der Gymnastikgruppen, die als ehrenamtlich Helferinnen die Veranstaltung immer tatkräftig unterstützen. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.