Schulbau pläne: Grüne fordern Akteneinsicht

Baunatal. Die Grünen-Fraktion beantragt zur nächsten Sitzung des Kreistags (3. Juli, Immenhausen) einen Akteneinsichtsausschuss im Zusammenhang mit den Neubauplänen an Baunataler Schulen.

Die Theodor-Heuss-Schule (THS) und die angrenzende Grundschule am Stadtpark sollen nach dem Willen der SPD-geführten Kreisspitze erweitert werden, um der Raumnot der THS zu begegnen, die zurzeit Container nutzt.

Die Grünen beklagen, dass die letztlich entscheidenden Gremien nicht ausreichend beteiligt worden seien. Das schreibt Fraktionsvorsitzende Steffi Weinert (Schauenburg) in einer Pressmitteilung.

Die unterschiedliche Entwicklung der Schülerzahlen an den Baunatalern Gesamtschulen THS und EKS (Erich-Kästner-Schule) sowie die damit verbundene Raumknappheit der THS seien seit längerer Zeit absehbar, wie auch die Container belegten. Die beiden Schulen seien zwar Dauerthema in den zuständigen Ausschüssen, doch dort mangele es an Transparenz. Daher frage die Grünen-Fraktion auch generell, welchen Sinn ein Fachausschuss habe, wenn er über Entscheidungen wie den Auftrag für eine Planungsstudie nicht informiert werde und nur über vollendete Tatsachen abstimmen solle. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.