Die Grundschule in Hoof feierte am Samstag ihren 50. Geburtstag mit einem bunten Sommerfest

Schule früher, heute und morgen

Wie ein Profi: Sophie Pimpl (10) moderierte einen Teil des Programms. Im Hintergrund wartete der Schulchor auf seinen Einsatz. Foto: Hartung

Schauenburg. Stellt man sich die Frage, was in den vergangenen 50 Jahren eigentlich alles so passiert ist, dürfen Antworten wie Mondlandung, Fußballweltmeisterschaft 1974 und der Mauerfall nicht fehlen.

Stellt man den Schülern der Grundschule in Hoof diese Frage, bekommt man eine ganz andere Antwort: „Vor 50 Jahren ist unsere Schule eröffnet worden.“ Dieser runde Geburtstag wurde am Samstag gebührend von Schülern, Lehrern, Eltern und Geschwistern gefeiert. Dabei drehte sich alles um die Geschehnisse der vergangenen fünf Jahrzehnte.

Nach dem Bühnenprogramm in der Turnhalle, mit Liedern und Theaterstücken, ging es auf dem gesamten Schulgelände weiter. Jede Klasse hatte in den Projekttagen etwas Besonderes erarbeitet, das sie den Gästen des Festes präsentierte.

So zeigte zum Beispiel die erste Klasse, dass altes Spielzeug, selbst gebastelt, immer noch modern sein kann. Handarbeiten und Werkstücke gab es bei der Klasse 2a zu sehen. Außerdem konnten sich die Gäste im Fingerhäkeln ausprobieren. Die Klasse 2b präsentierte eine besondere Ausstellung mit Ereignissen der vergangenen 50 Jahre. Plakate zum Thema Schule früher, heute und morgen gab es von der Klasse 3. Die vierte Klasse lud die Besucher zum Schönschreiben in alter Schrift ein. „Die Kinder haben bereits nach den Osterferien mit den intensiven Vorbereitungen für das Fest angefangen“, sagte Schulleiterin Dr. Anita Winning.

Enorm viel Arbeit habe die Gestaltung der Turnhalle gemacht. „Von jedem Kind wurde ein Umriss hergestellt. Diese wurden bunt bemalt und an den Wänden der Sporthalle aufgehängt“, erklärte sie.

„Die Kinder haben sich mit den Aufführungen und Präsentationen viel Mühe gemacht“, sagte Aleksandra Rösler, deren Tochter Leonie die Klasse 2a der Schule besucht.

„Ich war ganz schön aufgeregt, dass ich was vergesse“, sagte Sophie Pimpl (10), nachdem sie einen Teil des Festprogramms moderiert hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.