Projekttag an der Hermann-Schafft-Schule: Kinder stellten selbst Frischkäse her

Die Schulmilch macht’s

Das schmeckt: Irmgard Radke (hinten) ließ die Schulkinder selbst hergestellten Frischkäse probierten, (vorne von links) Dominik, Marie-Sophie, Evelyn, Emily, Kimberly. Die hintere Reihe zeigt von links Erika, Jana und Brian. Foto: Büntig

Fuldabrück. Dass Milch gesund und lecker ist, wissen die Schüler der Hermann-Schafft-Schule schon lange, schließlich gibt es in den Pausen Schulmilch.

Nun sind sie aber auch kleine Experten dafür geworden, wie Milchprodukte hergestellt werden und wie ein gesundes Frühstück aussieht. Die Landesvereinigung für Milch und Milcherzeugnisse veranstaltete gleich nach den Osterferien an der Schule einen Milchtag für alle Kinder der Jahrgänge zwei bis vier.

An sieben Stationen gab es viel zu erfahren, selbst auszuprobieren und zu kosten.

Ein Film informierte über die Milchgewinnung, Frischkäse und Butter wurden eigenhändig hergestellt und leckere Obst-Milchshakes gemixt. Zur Erinnerung bastelten die Kinder eine kleine Kuh aus Pappe.

Oecotrophologin Irmgard Radke von Schulteam der Landesvereinigung informierte über die Notwendigkeit eines gesunden Frühstücks. „Immer mehr Kinder gehen ohne Frühstück zur Schule, mit unseren Angeboten möchten wir dem entgegen steuern“, erklärt sie. Das Kollegium der Hermann-Schafft-Schule sowie einige Eltern betreuten die Stationen und sorgten für einen gelungenen Projekttag.

Den Kindern machte dieses alternative Lernen großen Spaß. (pbü)

Nähere Informationen rund ums Thema Schulmilch und Milchtag gibt es im Internet unter www.milchhessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.