Zwölf Jugendliche in Lohfelden ausgebildet – Erster Einsatz war bei Sport-Fun-Days

Schulsanitäter fit für Ernstfall

So kann es ablaufen: Frisch gebackene Schulsanitäter der Söhre-Schule demonstrieren an Mitschüler Lenni Kraus, wie einem am Kopf und Arm Verletzten im Notfall Verbände angelegt werden. Mit auf dem Bild sind Schulleiter Arno Scheinost (Bildmitte), ASB-Ausbilder Christian Enders (4. von rechts) und Fördervereinsvorsitzender Klaus Offenhammer (5. von links). Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. Sechszehn Söhre-Schüler hatten die sechsmonatige Ausbildung für den Schulsanitätsdienst begonnen, zwölf Jungen und Mädchen hielten bis zum Ende des Lehrgangs durch und konnten jetzt ihre Zertifikate als ausgebildete Schulsanitäter entgegen nehmen. Der Grundgedanke der Ausbildung sei, Schülern die Möglichkeit zu geben, im Notfall durch Erste-Hilfe-Maßnahmen die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken, sagte Ausbildungsleiter Christian Enders vom Arbeiter-Samariter-Bund ASB-Nordhessen.

„Es hat uns Spaß gemacht“, sagten die Schüler des 9. und 10. Jahrgangs während der Feierstunde übereinstimmend. Dem Erste-Hilfe-Lehrgang (16 Stunden) habe sich von Januar bis Mai die eigentliche Schul-Sanitätsausbildung über 30 Stunden angeschlossen. Ausbildungsleiter Enders hob die Leistungen von Maximilian Ludwig und Florian Kinz besonders hervor, die mit Abschlusstest und Teamleistung die Höchstpunktzahl erreichten. „Ich finde es klasse, dass an unserer Schule außer Bus-Fahrbegleitern und Streitschlichtern jetzt auch Schulsanitäter Verantwortung übernehmen“, sagte Schulleiter Arno Scheinost. Ein erster Notfall-Einsatz während des Sport-Fun-Days habe belegt, dass Sanitäter gebraucht werden, sagte der Schulleiter. Die Schulsanitäter werden jetzt vom Förderverein der Gesamtschule einheitlich mit orangefarbenen Westen ausgestattet, die vorne das Logo der Schule und auf der Rückseite den Aufdruck „Schulsanitätsdienst“ tragen. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.