Tanzsportabteilung des SVW 06 Ahnatal feierte 25-jähriges Bestehen mit Jubiläumsball

Schwungvoll übers Parkett

Der Vorstand der Tanzabteilung: Astrid Petersen (von links), Angela Thaden (Vorsitzende), Ursula Oligmüller und Sarah Aufenanger.

Ahnatal. Aufregung gehört dazu, finden Janina, Giulia, Anika und Janina. Die vier Mädchen bilden die Showtanzgruppe der Tanzsportabteilung des SVW 06 Ahnatal und hatten am Samstagabend während des Jubiläumsballs zum 25-jährigen Bestehen der Abteilung im Weimarer Bürgersaal ihren Auftritt.

Und der gefiel den etwa 150 Besuchern so gut, dass die Mädchen prompt eine Zugabe lieferten. Zum James-Bond-Soundtrack „Golden Eye“ von Tina Turner legten die Mädels eine tolle, moderne Choreografie hin. Und das freute vor allem ihre Trainerin Stefanie Gerke, die nach dem Auftritt für ihre Jugendarbeit mit einem prächtigen Blumenstrauß belohnt wurde.

Bereits zuvor begeisterten schon die VereinsMinis - drei Gruppen mit jungen Tänzern im Alter zwischen vier und zwölf Jahren - die Gäste des Balls. Und auch Letztere nutzten die Zeit zwischen den Aufführungen, um selbst schwungvoll übers Parkett zu gleiten. „Unser letzter Ball fand zum 20-jährigen Bestehen statt“, berichtete Ursula Oligmüller vom Vorstand des Vereins.

Schwerpunkt der Abteilung sind Standard- und lateinamerikanische Tänze wie Rumba, Cha-Cha, Jive oder Quick-Step, Tango und Wiener Walzer, so Oligmüller. Ihr Können stellten die Tänzer dann auch während der Aufführungen unter Beweis. So zeigten die erwachsenen Tanzpaare des Vereins zu späterer Stunde eine große Formation. Dennoch: Sie selbst sehen sich als eine reine Breitensporttanzabteilung. An Turnieren nehmen die etwa 100 Mitglieder derzeit nicht teil.

Janina, Giulia, Anika und Janina hätten jedoch nichts dagegen, wenn sie öfter mal öffentlich auftreten könnten: „Wenn wir für Veranstaltungen gebucht werden würden, wäre das schon toll“, meinte Giulia Compagna von der Showtanzgruppe.

Für die Musik des Abends sorgte die Band „Superjet“, die das ganze Repertoire an Tanzmusik spielte, was zu einem Ball gehört, und sorgte somit dafür, dass sich die Bühne während der Aufführungspausen immer wieder rasch mit Tänzern füllte.

Von Vera Glass

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.