28-Jähriger soll Banken, Autohäuser und Apotheke heimgesucht haben – Er schweigt vor den Richtern

Sechs Anklagen wegen Einbruch - 28-Jähriger schweigt vor den Richtern

Baunatal/Kassel. In Banken, Autohäuser und eine Apotheke in Baunatal soll der 28-jährige Angeklagte zwischen 2009 und 2011 eingebrochen sein, über sechs Anklagen muss nun das Kasseler Amtsgericht befinden.

Eigentlich hätte neben ihm eine 26-jährige Frau sitzen müssen, die bei einem der Einbrüche dabei gewesen sein soll, doch sie kam nicht zum Prozessauftakt. Daher soll sie zum nächsten Termin von der Polizei vorgeführt werden. Der 28-Jährige schwieg beim Prozessauftakt zu allen Vorwürfen.

Seine Vorgehensweise soll in fast allen Fällen ähnlich rabiat gewesen sein: Mit einem Hammer, einem Stein oder einem anderen Gegenstand habe er eine Fensterscheibe oder eine Glastür zertrümmert und sich so Zutritt zu den Geschäftsräumen verschafft.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Von Ralf Pasch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.