Festival-Atmosphäre bei Konzert von jungen Kaufunger Musikern im Alten Bahnhof

Sechs Bands sorgten für Stimmung

Gesangsstark: 13 Mitglieder hat die „Musical-Band“unter Leitung von Uli Große (rechts). Foto: Büntig

Kaufungen. „Das ist doch etwas ganz anderes, als in der Schulaula aufzutreten“, schwärmte Uli Große. Der Musiker meinte das Konzert im Zirkuszelt auf dem Gelände des Alten Bahnhofs in Oberkaufungen, bei dem sechs Kaufunger Schülerbands spielten und ihr Können zeigten. Organisiert wurde die Veranstaltung von Michael Fashold (Alter Bahnhof) und Uli Große (Musikschule grosse-musik.de, Musikschule Kassel).

Neben der Unterhaltung fürs Publikum war Ziel dieser Veranstaltung, die musikalische Jugendarbeit zu bündeln und den jungen Künstlern eine attraktive Bühne zu bieten.

Den Auftakt machte die „Musical-Band“ (Musikschule Kassel/Uli Große). 13 junge Sänger und Musiker verstanden es, das Publikum mit bekannten Melodien zum Beispiel aus Hair einzustimmen. Die Band braucht dringend neue Mitglieder, da viele von ihnen im Sommer nach dem Abitur ausscheiden (Kontakt: mail@grosse-musik.de).

„Sturdy“, besetzt mit Jugendlichen aus Kaufungen und Helsa, glichen mit großer Begeisterung und Engagement das musikalische Gefälle zu den Musikschulbands aus.

Die „Rock-Kids“ (Musikschule Söhre-Kaufunger Wald/ Harry Stingl) boten mit ihren Sängerinnen Larissa und Vanessa mit einfachsten Mitteln eine tolle Show.

„Broken Stix“ (Musikschule Kassel/Uli Große) überzeugten durch lebendige Performance und eingängige Rocksongs von Green Day und Brian Adams. Mit eigenem Fanclub erschien „Bad Conscience“ (Musikschule grosse-musik.de) und lieferte Rock und Metal etwa von Metallica sowie einen eigenen Song.

Zum Abschluss sorgte „Funkstörung“ (Musikschule Söhre-Kaufunger Wald / Peter Hoffmann) mit loungigem Funk-Jazz für einen gelungenen Ausklang. Die Band gefiel besonders durch ihre Instrumentenvielfalt, neben Gitarre und Bass waren auch Saxofon, Percussion und Vibrafon im Einsatz.

Das Publikum genoss im und vor dem Zelt den abwechslungsreichen Abend, der durchaus Festival-Atmosphäre vermittelte (pbü).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.