Sechs Plätze für Elektrofahrzeuge: Ladestation am Lohfeldener Rüssel 

Mit zwei Solarbäumen ausgestattet: Die Hochleistungsladestation der EAM-Tochter EnergieNetz Mitte am SVG Autohof Lohfeldener Rüssel verfügt über sechs Ladeplätze. Foto: Wienecke

Lohfelden. Am „SVG Autohof Lohfeldener Rüssel" an der A7/A49 wurde kürzlich eine Hochleistungsladestation für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen. Die EnergieNetz Mitte, eine Tochtergesellschaft der EAM, hat die Schnellladetankstelle mit sechs Ladeplätzen in Kooperation mit der Straßenverkehrsgenossenschaft Hessen (SVG) unweit der Autobahnkirche errichten lassen.

„Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist eine Möglichkeit, die steigende Menge erneuerbarer Energien in einem intelligenten Stromnetz zu nutzen und ein Baustein auf dem Weg zur Energiewende. Deshalb sind wir Partner im SLAM-Forschungsprojekt“, sagte Thomas Keil. Das Forschungsvorhaben SLAM (Schnellladenetz für Achsen und Metropolen) ist ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. „Der Ladepunkt hat 250 000 Euro gekostet“, ergänzte der Leiter des Regionalzentrums Mitte der EnergieNetz Mitte auf Nachfrage. Die Höhe der Förderung benannte er nicht.

Volle Bandbreite

„Als Vorreiter bieten wir unseren Kunden an diesem wichtigen Standort in der Mitte Deutschlands nun die volle Bandbreite für den Antrieb ihrer Fahrzeuge an“, berichtete Eugen Jung, der Aufsichtsratsvorsitzende der SVG Hessen, der acht Autohöfe in Hessen und Thüringen gehören. Die Ladestation und eine weitere in Kirchheim konnten wie geplant zum Start der IAA, der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt, fertiggestellt werden.

Lars Kirchner, Geschäftsführer der Kirchner Solar Group, liegt die Stromerzeugung aus Sonnenkraft und ihre direkte Nutzung auf der Straße am Herzen. Die beiden Solarbäume mit Nachführsystem, die sich nach dem Stand der Sonne ausrichten, erzeugen derzeit Energie für rund 1250 Fahrzeugladungen pro Jahr. Die Planung und die Elektroinstallation übernahm das Unternehmen Schneider Electric aus Kassel.

Bürgermeister Michael Reuter reiste im Elektrofahrzeug der Gemeinde Lohfelden an, seit zwei Jahren gibt es dort eine Ladesäule an der Bücherei. Christof Wehrum vom Verein Elektromobilität Nordhessen lobte den Mut und das Engagement der Projektpartner.

Schnellladesäulen kommen

Vor dem 3. November werden die Ladesäulen noch optimiert, sie werden gegen Schnellladesäulen ausgetauscht. Die Nutzung der Ladestation am Lohfeldener Rüssel ist derzeit kostenfrei, um den neuen Standort zu etablieren. Infos unter: www.energienetz-mitte.de und www.svg-hessen.de (pbw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.