Veranstaltungsreihen: Vorverkauf gestartet

Sechsmal Kabarett im Angebot

Baunatal. Sechsmal Kabarett und sechs Multivisionsschauen ab Herbst 2012: Dafür hat die Stadt Baunatal nun den Vorverkauf gestartet. Das sind die Kabarettveranstaltungen im Stadtteilzentrum Baunsberg in Altenbauna (jeweils ab 20 Uhr): •  12. Oktober: Anka Zink mit „Sexy ist was anderes“. •  9. November: Philipp Weber mit „Futter“. •  14. Dezember: Bernd Gieseking mit „Ab dafür!“. •  18. Januar: Bernd Kaun, Markus Zosel, Wolfgang Weigand und Gerd Dahmen (früher Lehrerkabarett der Erich-Kästner-Schule) mit Herrenzimmer (literarisches Kabarett). •  8. Februar: Sven Kemmler mit „MoralCarpaccio“. •  15. März: Christoph Sieber mit „Alles ist nicht genug“.

Der Eintritt kostet jeweils 13 Euro plus Gebühren.

Diese Multivisionen sind in der Baunataler Stadthalle geplant (19.30 Uhr): •  16. Oktober: Paradies Erde von Reiner Harscher. •  6. November: Die große Reise von Susi Bemsel und Daniel Snaider. •  5. Dezember: In ferne Welten von Elvira und Hans-Gerhard Pfaff. •  8. Januar: Abenteuer Ozean von David Hettich. •  5. Februar: 30 Jahre Abenteuer von Michael Martin. •  19. März: Alpen von Martl Jung.

Für diese Schauen beträgt der Eintritt jeweils 7 Euro zuzüglich Gebühren. (ing)

Vorverkauf: HNA-Kartenservice in Baunatal, Europaplatz 1, Telefon 05 61/49 18 90, und in Kassel, Kurfürsten-Galerie, Telefon 05 61/20 32 04.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.