Am Sonntag Fest im Vellmarer Ahnepark – Fünf Stunden lang gibt es Programm

Seiltanz und Seifenblasen

Hoch über den Köpfen der Zuschauer: Auch Seiltanz wird in diesem Jahr beim großen Parkfest im Vellmarer Ahnepark wieder zu sehen sein.

Vellmar. Das Parkfest, Vellmars größte Familien-Open-Air-Veranstaltung läuft am Sonntag, 1. September, von 14 bis 19 Uhr im Rahmen des Zeltfestivals Sommer im Park.

Ob Comedy, Artistik, Jazz-Dance, Big-Band-Sound, Gospel, und Jonglage - eine bunte Mischung wartet auf die Besucher im Ahnepark. Ein weiterer Höhepunkt werden die Modellbauschiffe auf dem großen Teich des Parks sein. Das Theater Laku-Paka, der Seifenblasenkünstler Pawliczek oder der Comedy-Fotograf Theo sollen die jüngeren Besucher unterhalten und in eine zauberhaft Welt entführen.

Viel zu entdecken gibt es im Park. So kann es passieren, dass auf einmal ein lebender „Arizona-Kaktus“, der in einem riesengroßem Blumentopf lebt, am Wegesrand auftaucht und Riesenseifenblasen wie aus dem Nichts in den Himmel schweben lässt. Ein Muss ist auf jeden Fall eine Fahrt mit der Dampfbahn, die auf der liebevoll gepflegten Gleisanlage ihre Runden dreht. Dass es im Ahnepark auch musikalisch zugeht, davon können sich die Besucher bei Chorgesang, Tanzvorführungen, Sportdarbietungen und beim Konzert von „Dark Vatter und sinne Combo“, die Rock ’n’ Roll im schönsten Kasselänerisch bieten, persönlich überzeugen.

Veranstalter des Parkfestes sind die Stadt Vellmar und das Kuratorium der Vereine, der Eintritt ist frei. (swe)

Das Programm des Parkfestes 2013 kann unter http://zu.hna.de/parkfest3008heruntergeladen werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.