VO-Cup-Förderverein übergab 22.400 Euro

Seit 1997 über 360.000 Euro erspielt

Glücklich über hohe Spendensumme: Die Förderer und die Spendenempfänger trafen sich kürzlich im FIB-Center bei VW zur Spendenübergabe. Insgesamt wurde ein Betrag von 22 400 Euro an Institutionen und betroffene Familien übergeben. Foto: T. Hartung

Baunatal Viele Familien mit kranken oder behinderten Kindern sind auf finanzielle Hilfe angewiesen, um den Betroffenen die erforderlichen Therapiemaßnahmen zu ermöglichen, damit sie ein weitgehend normales Leben führen können.

Der VO-Cup-Förderverein mit seinem Vorsitzenden Armin Raabe besteht hauptsächlich aus VW-Mitarbeitern und unterstützt krebskranke Kinder und behinderte Menschen. Kürzlich trafen sich Förderer und Empfänger zur Spendenübergabe im FIB-Center von Volkswagen. Acht betroffene Familien sowie verschiedene soziale Vereine, Verbände und Institutionen freuten sich über insgesamt 22.400 Euro.

Jeder Spendenempfänger bekam eine Summe zwischen 1000 Euro und 2250 Euro. Die Gesamtsumme wurde im vergangenen Sommer beim jüngsten VO-Cup – einem Benefiz-Fußballturnier des Vertriebs Original Teile (VO) - von den Kickern erspielt.

Der erste VO-Cup fand 1997 statt. An den Turniertagen gibt es immer jede Menge Unterstützung von rund 100 ehrenamtlichen Helfern und zahlreichen Kunden, Lieferanten und Dienstleistern aus dem In- und Ausland. Insgesamt kamen in den fast 18 Jahren schon 361 400 Euro zusammen. Während der Spendenübergabe, die von Radiomoderator Patrick Schumacher moderiert wurde, berichteten die Spendenempfänger, wie sie das Geld investieren wollen.

Ute Hose, die die Spende für die Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) entgegennahm, teilte mit, dass dafür ein Ruhesessel für die Tagesförderstätte Hofgeismar angeschafft würde.

Auch der 21-jährige Tim Thiede wurde mit einer Spende bedacht. Er ist durch eine Gehirnblutung im Babyalter schwerstbehindert. Seine Mutter Margit berichtete, dass sie das Geld in die Anschaffung eines neuen Autos investieren möchte. „Wir benötigen ein großes Fahrzeug, in das der Rollstuhl von Tim passt“, erklärte sie. Weil die Familie momentan keinen fahrtauglichen Wagen hat, in dem auch Tim mitfahren kann, wird der 21-Jährige zurzeit kostenlos von den Maltesern gefahren. Bei der Spendenübergabe wird den 20 Mitgliedern des Fördervereins immer wieder bewusst, wie viel Freude sie den Betroffenen mit ihrer Aktion schenken, und planen bereits jetzt das nächste Benefizturnier.

Der VO-Cup 2014 findet am 19. Juli statt.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.